Permalink

31

Filled Aubergines

Eins vorweg : Auch wenn ihr keine großen Auberginen – Fans seid..
Dieses Rezept werdet ihr lieeeeben !
Ich versprech’s euch .

Ich gehöre nämlich nicht zu der Kategorie.. ‚Auberginenliebhaber‘
Beim Grillen hab ich dieses Gemüse immer ganz bewusst vergessen zu kaufen,
weil es außer meinem Mann niemand bei uns gern isst.
Bis jetzt…..

Ob diese Aversion daran lag, dass ich als Kind immerzu hören musste:
“ Melaaaanie reimt sich auf Melanzaaaani „
kann ich natürlich nicht ausschließen.

Als wir in den Ferien bei meiner Freundin in Kärnten zu Besuch waren,
gab es als Vorspeise gefüllte Melanzani.
Zuerst dachte ich mir : ‚ Na, super … ‚
Und aß eine kleine Portion, weil ich die Gastgeberin nicht beleidigen wollte.
Ich war wirklich sehr überrascht , wie gut es mir dann doch schmeckte!
Das Rezept wurde daraufhin sofort abfotografiert 
( die modernen Frau von Welt schreibt das doch nicht mehr auf !)
und am Wochenende gleich selbst bei der Familienbelegschaft auf die Verträglichkeit getestet.

Es hat allen Beteiligten gemundet,
und da es jetzt zu der Kategorie ‚Wird ab sofort öfters gekocht‘ zählt,
hab ich es nun doch aufgeschrieben..  in mein Büchlein ;)
Diesbezüglich bin ich dann doch wieder nicht so modern, wie oben gerade erwähnt… 


 Die Mengenangaben wurden so berechnet , dass es als Vorspeise für 4 Personen serviert werden kann.

Wer es allerdings gern als Hauptspeise haben will mit Brotbeilage und / oder
einem Salat, sollte auf alle Fälle die doppelte Menge als angegeben nehmen.
Für die Sauce:
2 Dosen Pelati Tomaten
1- 2 Knoblauchzehe(n)
1 / 2 mittelgroßer Zwiebel
2 mittelgroße Karotten
1 kleine handvoll Stangensellerie
2 EL Tomatenmark
Salz & Pfeffer & Zucker zum Abschmecken
Die Zutaten klein schneiden und in Olivenöl anbraten.
Danach das Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten.
Anschließend mit den Tomaten aus der Dose ablöschen und die Hitze sofort zurükdrehen,
sodass die Menge nur mehr köchelt und nicht kocht.
1 EL Zucker dazugeben ( ganz wichtig – wg der Säure)
und mit Salz & Pfeffer nach belieben würzen.
Ich lass die Sauce für ca 20 min. köcheln und lass sie dann auskühlen.
Für die gefüllten Auberginen/ Melanzanis :
2 ganze Auberginen mittelgroß
100 g Montasio 
ca 100 gr Prosciutto crudo
Salz zum Würzen
Die Auberginen der längs nach in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
( am besten geht es mit einer Brotmaschine, falls jemand eine hat,
denn :je dünner die Scheiben geschnitten werden umso besser !)
Danach die Scheiben auf einem Grill / in einer Pfanne OHNE Öl
auf einer Seite kurz anbraten und auskühlen.
Auf die bereits ausgekühlten Melanzanischeiben etwas Salz streuen,
ein Blatt Rohschinken darüber legen und zum Schluss
 noch eine dünner Scheibe vom Käse obendrauf.
Das Ganze wird dann eingerollt und in eine Kassarolle (od. eine andere ofenfeste Form)
neben einander geschlichtet.
Wenn der Behälter voll ist, schüttet man die fertig gekochte Tomatensauce
drüber und streut als Finish noch Parmesan über alles.
Danach für 20 min. bei 180 ° in den Ofen, bis der Parmesan geschmolzen ist.
Auch ideal zum Vorbereiten geeignet !
Sofern man sie nicht gleich brät, kann man die Kassarolle 1-3 Tage zugedeckt im
Kühlschrank stehen lassen.
Die Melanzaniröllchen ziehen dann wunderbar in der Sauce durch
und schmecken anschließend noch um einiges besser.
Bezüglich des Käses kann ich euch nicht sagen, ob man überall Montasio bekommt.
Diese Käsesorte ist sehr aromatisch, würzig und maßgeblich
am Geschmack dieser Vorspeise beteiligt.
Ich denke wenn, dann bekommt man diese Spezialität am ehesten in Käsefachgeschäften.
In Österreich bekommt man sie noch eher, aufgrund der Nähe zu Italien.
Ich habe aber auch  nach Internetrecherche einen deutschen Käse – Onlineshop gefunden ,
der Montasio führt !

Wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen !

Ich möchte mich noch ganz herzlich für eure lieben Kommentare zu meinem Wien -Posting bedanken!
Ich freu mich sehr, dass die Idee bei euch gut ankommt.
Also werde ich ab nun in regelmäßigen Abständen Teile von Wien
durch meine Kameralinse betrachten
und euch meine Eindrücke davon zeigen.

Ich schick euch ganz liebe Grüße !

31 Kommentare

  1. Liebe Melanie,
    ich gehöre eigentlich auch zu der Anti- Auberginen-Nation, aber deine Bilder sehen ja sowas von lecker aus….mmmmhhh!
    Meine Schwie-mutter macht eine Aub.-Paste, die mag ich auch als einzige Variante ;-)
    Liebe Grüsse Mia

  2. Das sieht total lecker aus und da man die Aubergine kaum noch erkennen kann, könnte ich das Rezept mal meinem Freund unterjubeln. Der hasst Aubergine *hehe*

  3. Das klingt super-lecker! Ich liebe Auberginen in allen Variationen – sie müssen nur richtig zubereitet sein. Also weder in Fett ertrinken, noch hart und zäh sein. Das ist bei Auberginen gar nicht so einfach…

    Dein Rezept wird auf jeden Fall ausprobiert!

    Lieben Gruß, Lisa

  4. hmmm… ich muss gestehen, ich gehöre auch zu den prinzipiellen melanzani-verweigerern *gg*

    wobei ich beim lesen des titels an ganz andere „gefüllte melanzani“ gedacht hab (so im sinne von halbieren, aushöhlen, füllen…) – aber so mit den röllchen, das klingt gar nicht übel :) mal schauen, ob ich meinen clan dazu mal überreden kann ;)

    glg und danke für das rezept!
    salma

  5. Das finde ich ja super, ich mag nämlich auch „eigentlich“ keine Auberginen! Und wenn du als „Auch-keine-Auberginen-Liebhaberin“ mit diesem Rezept Gericht bekehrt worden bist, werde ich es auf jeden Fall auch nochmal probieren! Sie sehen einfach so schön aus, aber scheinbar war bis jetzt nicht das richtige Rezept für mich dabei.
    Liebe Grüße!

  6. mmmhhh…köstlich…wieder mal ein Rezept was genau meins ist…auch Deine Bilder die Du von dieser wunderbaren Speise gemacht hast …sehen toll aus!!!
    Lieben Gruß
    Anja

  7. Mmmmhhhh….das sieht aber lecker aus!
    Ich esser gern Auberginen, mein Freund leider nicht, deswegen mache ich nie welche.
    Werde das Rezept aber auf jeden Fall auf meine „to cook“-Liste setzen, vielleicht scheckts ja sogar meinen Freund.
    Vielen Dank fürs Zeigen und die Bilder waren wieder unglaublich toll anzusehen!

  8. Hi Melanie,

    das sieht mal wieder äußerst köstlich aus, was du da gezaubert hast.
    die Röllchen sind eine sehr gute Idee, werde ich bestimmt mal nachkochen (vor allem weil ich heute erst eine Aubergine gekauft habe).

    Wünsch dir einen schönen Abend!

  9. Liebe Melanie,

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar auf meiner Seite :-) Ich liebe Auberginen und werde dein Rezept bestimmt bald nachkochen – lecker!!
    Die Fotos sind wie immer super geworden!!!
    Ganz liebe Grüße
    Angela

  10. Das sieht ja HAMMER lecker aus!!!! Ich glaube das muss ich ausprobieren! Ich habe gestern lemon chicken gemacht! Aber leider war es dunkel und ich konnte keine Bilder machen!
    Deine Bilder sind wunderschön und auch das Brettchen ist ganz toll. GGLG Anja

  11. Hallo Melanie!

    Ich gehör ja eigentlich auch zu denjenigen, die Melanzani immer aus dem Essen klauben – aber wenn du sie hier schon so schmackhaft abfotografierst und anrichtest, muss ich das Rezept selbst einmal probieren! ;)

    Hab noch eine schöne Woche!
    LG Doris

  12. Danke für das tolle Rezept! Ich liebe Auberginen – jetzt noch mehr :) Liebe Grüße, Annie (auch aus Österreich und ab nun dein treue Leserin)

  13. Liebe Melanie,
    Habe gestern das Rezept nachgekocht. Da ich Auberginen überhaupt nicht mag und auch bisher keine Zubereitungsart gefunden hatte, die etwas aus dem Gemüse macht, war ich neugierig. Und was soll ich sagen? Köstlich! Fanden auch alle, die es serviert bekommen haben. Heute abend haben wir noch die Reste gegessen. Schmeckte fast noch besser. Danke für das Rezept! Liebe Grüsse
    Sani

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: