Permalink

48

It‘ s Teatime !


Gestern nachmittags hatte ich zwei ganz liebe Freundinnen bei mir zu Besuch .
Sie haben sich kurzfristig und ganz spontan angekündigt.
Normalerweise bereite ich meistens etwas Süßes in Form eines Kuchens oder Cupcakes vor,
wenn ich weiß, das Besuch kommt.
Da ich aber weder ausreichend Mehl, noch Kuvertüre zu Hause hatte,
und zum Einkaufen keine Zeit mehr blieb,
wurden zur Not ganz schnell ein paar Powidltascherl in den Ofen geschoben.

 Eine schnelle, einfache und trotzdem suuuuuper leckere Sache !
Blätterteig und Powidl ( = Zwetschkenmus ) hab ich meistens zu Hause.

Beides ist lange haltbar, und so schau ich immer, dass für den Blätterteig im Kühlschrank und für’n Powidl im Vorratsschrank ein Plätzchen frei gehalten wird .
Man weiß ja nie, wann wieder mal Spontanbesuch vor der Tür steht :)
Wenn dann – so wie gestern – spontan Besuch kommt, oder wenn ich mal keinen Bock habe
lange in der Küche zu stehen, dafür aber trotzdem Lust auf was Süßes zum Kaffee habe,
dann sind die Powidltascherl genau das Richtige !

Zubereitung:
(Eine Packung Blätterteig reicht für 15 Stück )
 Aus fertigem Blätterteig Kreise ausstechen , in die Mitte ein Teelöffel voll Powidl,

Apfelmus, Marmelade etc geben , zusammenklappen und zum Schluss
mit etwas Eigelb bestreichen.
Anschließend kommen die Tascherl für ca 10 Minuten in den Backofen.
Das war’s !
Ganz frisch schmecken sie mir am besten ! Dann ist der Powidl innen noch warm
und der Blätterteig außen schön knusprig.


Dazu gab’s einen leckeren Marillen – Früchtetee von Demmer,
den ich mit etwas Kandiszucker verfeinert habe.
Solche Nachmittage könnten ruhig öfters mal sein..
Lange Gespräche, lachen bis einem der Bauch weh tut,
alles bis ins kleinste Detail analysieren.. Das geht halt nur mit Frauen! :)
Mein allerliebstes Teegeschirr, von dem ich einen Teil schon in anderen Postings gezeigt  habe,
ist von Bloomingville und ich bin richtig happy damit.
Ich mag das Design, das Muster und vor allem die schönen Farben sehr gern.
Bloomingville gehört seit einiger Zeit zu einem meiner absoluten Lieblingslabels.
Ich mag den Style von dieser dänischen Firma sehr gern,
und würde, wenn ich  könnte, alles aus dem aktuellen F/S Katalog bestellen ! :)
Mein komplettes Teegeschirr von der Serie ‚Carla‘ hab ich bei Geliebtes Zuhause geordert.
In Österreich bekommt man Bloomingville und viele andere skandinavische Labels
leider gar nicht zu kaufen..
So bin ich sehr froh, dass ich diesen Onlineshop gefunden habe, der ein großes
Sortiment an ganz tollen Marken, wie zB Bungalow, Rie Elise Larsen und House Doctor
führt und zum Glück auch günstig nach Österreich versendet.
Wer Geliebtes Zuhause noch nicht kennt, hier geht’s lang ! {klick}
Und zum Schluss noch ein kurzer Macarons – Zwischenbericht :
Ich sag nur : Ein absolutes Desaster !
Aber mehr dazu in Kürze  .. :)
Schick euch ganz liebe Grüße,
PS: Ich möchte mich noch ganz herzlich bei Jutta von ‚ Design by Blogger ‚ bedanken,
dass ich Teil ihrer Blogvorstellungen sein durfte.
Ich habe für das Posting ein bissl aus dem Nähkästchen geplaudert ..
Wenn ihr nachlesen wollt, was das so war , schaut doch mal hier vorbei ! 
Bezugsquellen:
Mugs, Cups, Teller , Teekanne – Geliebtes Zuhause
What i wear:
blaues Strickkleid – Benetton ( last Season)
Nail Polish  – ANNY ‚ Secrets ‚

48 Kommentare

  1. Bloomingville bekommt man übrigens im MQ in Wien. Zwar etwas überteuert, aber wenn man das mit den Versandkosten gegenrechnet, die man beim Onlinekauf bezahlen würde, lohnt sich doch ein Besuch dort. :-)
    Hübscher Blog übrigens! Ich folge jetzt schon seit einiger Zeit und mir gefällt das, was du machst auf dem Blog sehr gut!

  2. huhu :)

    aaah ich steh auch total auf powidl ;)

    und übrigens – es gibt bloomingville auch in wien, allerdings ist ein laden auch nur ein onlineshop und das wiener zimmer hat auch immer wieder teile davon.. und in graz gibts bloomingville im kawango!

    glg
    salma

    • HI Salma !
      Das Wiener Zimmer… hab ich gesehen, dass die auch Bloomingville Produkte führen. Leider aber wenig Auswahl und nicht viel von dem , was mir gefallen würde. Da ist mir Geliebtes Zuhause lieber, weil dieser Shop auch viele andere tolle Labels im Programm hat. Powidl ist super , find ich auch :)

  3. das Geschirr ist wirklich extrem schön … da würde ich auch wieder mehr Tee trinken (wird seit der neuen Kaffeemaschine sträflich vernachlässigt).
    Und Blätterteig ist auch mein Spontan-Besuchs-Wunder … irgendetwas für die Füllung hat man immer oder man macht Käsestangerln draus, wenn für den Kinoabend das Popcorn ausgeht ;-)
    lg Steffi

  4. Liebe Melanie, deine Bilder sehen mal wieder super toll aus. Und dein Teegeschirr, einfach der Wahnsinn… Finde es super toll und sehr gut in Szene gesetzt… Die Teigtaschen sehen auch sehr lecker aus…

    Liebste Grüße an dich!

    Edina

  5. mmmh ich liebe sie! allerdings kenn ich die blätterteigvariante noch nicht! probier ich bestimmt mal aus! das teeservice ist ein traum, ich steh total auf sowas!
    glg andrea

  6. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich enttäuscht oder erleichtert sein soll :-) Ich war absolut beeindruckt, wie perfekt die Powidltascherl ausschauen. Dann habe ich gesehen, dass Du so ein Plastikding verwendet hast. Ich kannte das noch gar nicht und ich muss sagen, ich bin erleichtert. Cool, dass Du es uns gezeigt hast. Vielleicht brauche ich es jetzt auch.

    Liebste Grüße
    Christine

    P.S. Die Blogvorstellung hat mir übrigens ausgesprochen gut gefallen.

  7. Oh das Teegeschirr ist auch mein absolutes „Muss ich noch haben-Geschirr“! Aber dafür muss ich leider noch ein wenig sparen! ;o)

    Deine Bilder sind wunderschön! Und die Blätterteigtaschen sehen so lecker aus. Ich habe diese mal mit einer deftigen Variante zum Fußballspiel vom Kind gemacht. Die sind super angekommen. Wobei ich den Teig dazu auch selber gemacht habe. Aber mit Blätterteig ist das natürlich so schön einfach und vorallendingen mit dieser tollen Form! Wo gibt es denn sowas?

    Dein Nagellack ist übrigens auch grandios schön!

    Viele liebe Grüße von Jenny

  8. Wieder ein neues Wort gelernt – irgendwann hatte ich Powidl schon mal gehört, aber am Anfang hatte ich trotzdem Fragezeichen über dem Kopf XD. Die Täschchen sehen unheimlich lecker aus, und das Teegeschirr ist wirklich wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Mareike

  9. Entweder ich komme nicht mehr hier vorbei oder du zeigts das Geschirr nur noch in kleinen Dosen ;-))

    Die Teekanne hab ich schon einige Zeit und versuche seitdem der großen Versuchung zu widerstehen mir auch noch einige andere Teile zu kaufen. Auch ich bin ein großer Bloomingville-Fan. Und Gott sei Dank kann man nicht einfach so alles aus dem Katalog bestellen. Das wäre mein Ruin ;-))

    So ein Blätterteigklemmteil hab ich auch. Werd dein Rezept mal ausprobieren ;-))

    GGGGLG Maria die dabei ist dein größter Fan zu werden. Bin so begeistert von deiinen Bildern und Posts.

  10. Hallo Melanie,

    tolle Bilder hast du gemacht und der Kuchen sieht so lecker aus, da wär ich auch gern spontan beim Tee dabei gewesen :)!
    Dein Tee-Geschirr gefällt mir auch sehr gut,
    ich habe es letzten Sommer in Dänemark entdeckt und
    hatte mich gleich verliebt!

    Liebe Grüße von Danny

  11. Hallo Melanie,
    das sieht sehr lecker aus!
    So eine „Raviolie-Presse“ hab ich noch nie gesehen, ist aber eben direkt auf meiner Wunschliste gelandet.
    LG von Heike, die heute auch schon einen Liter Tee getrunken hat, nur nicht so stilvoll ;-)

  12. Ja, Powideltascherl sind super wenns schnell gehen muss! Blätterteig ist da sowieso mein geheimer Favorit ;)
    Das Geschirr ist richtig schön, ich liebäugel schon ganz lange damit!

  13. Liebe Melanie,

    ein toller Post. Das Geschirr habe ich in München auch gesehen…
    Das scheint ja wirklich ein Renner zu sein?!

    Liebe Grüße aus dem 7ten Stock, Katrin

  14. Lecker! Spontanbesuche? Ich müsste dann erst sowohl das Ess- als auch das Wohnzimmer von meinen Unterlagen befreien.
    Tische sind einfach zu klein! Ich brauche Fußböden … =)

    Schöne Bilder übrigens.

    Liebe Grüße

  15. Das Teegeschirr ist wirklich wunderschön, besonders die Teekanne macht mich gerade neidisch *.*
    Deine Bilder sind wieder wundervoll und danke für den schnellen Gebäcktipp =)

  16. Wow, sieht super lecker aus! Ich liebe Powidl :)

    Erst letztens hab ich diese Ravioli-Presse bei Denn’s gesehen und dachte mir noch, naja, die macht man eh nicht so oft selbst. Aber für Powidl-Tascherl lohnt sie sich bestimmt!

    Ich find’s auch schade, dass man in Wien so schwer skandinavisches Einrichtungslabels bekommt… Schön langsam scheint der Trend aber auch Österreich zu erreichen. Kennst du schon Fjordlys?

    Lieber Gruß,
    Daniela

  17. das geschirr ist mir schon mal hier aufgefallen – wunderschön! und ich könnt schwören, beim christkindlmarkt am spittelberg gabs einen ganzen stand damit.

  18. Die guten alten Powidltascherl – aaaah, da hätte ich jetzt gerne eins ;o)
    Eine sehr appetitanregende Fotoserie – gerade für mich als Ganzjahres-Fünf-Uhr-Tee-Trinkerin.
    Kannst du mir bitte verraten, woher du die Formen hast – sieht aus wie Maultaschen-Formen.
    Danke und VLG aus dem Süden!
    Christine

  19. Ein lustiger Name „Powidl“ – mein Vater hat früher ein Lied von Peter Alexander mit „Powidl“ – Datscherl?! oder so ähnlich immer laufen lassen …

    Liebe Grüße
    Jutta

  20. ich bin gerade richtig froh keinen blätterteig und keinen powidl zu hause zu haben :D…ihr versteht mich, oder? :)

  21. Ja,bei mir gibt´s auch immer Blätterteig z´haus.
    Ich fülle ihn auch gerne mit Marillenmarmelade oder Nutella!
    Oder ich mach Nußschnecken drauß. Schmecken auch urgut und sind ebenfalls ruck-zuck erledigt.
    Schönen Tag,
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: