Permalink

8

My favourite food & lifestyle blogs { VOL. 6 } & Kusmi Tea Winners

Ich starte eine neue Runde meines „My favourite Food and Lifestyle Blogs“ Feature ! An und für sich hoffte ich, es noch im April mit einer weiteren Veröffentlichung aus meiner Lieblingsblogs – Liste zu schaffen… Aber aufgrund eines wunderbaren, aufregenden Ereignisses Ende April, war ich zeitlich ein wenig im Verzug :) ( mein Mann und ich waren das Hochzeitspärchen beim Wedding Workshop in München von Carmen & Ingo !! Hier sind ein paar wunderschöne Eindrücke davon, wer gern mal schaun mag ;) Aber nun ist es soweit! Ich möchte euch gern DIE Powerfrau mit dem strahlendsten Lächeln ever vorstellen : Joanna und ihren Blog „Liebesbotschaft“! Viele von euch werden sie bestimmt schon kennen, da bin ich mir sicher. Und dies nicht nur wegen ihrer unvergleichlichen und unverschämt tiefblauen Augen, die mich immer wieder aufs Neue umhauen. Sie ist Mutter von drei Kindern, hat sehr viel Gespür für Details und Farben und schmeist die geilsten Motto-Parties! Ihr Blog ist Inspiration pur .. Suchst man eine Idee für einen Sweet Table, ein DIY für einen Geburtstag oder Weihnachten, Tipps für die richtige Wahl der Kleidung , aufmunternde, motivierende Worte für’s eigene Selbstbewusstsein.. bei Joanna’s Liebesbotschaft wird man fündig ! Ich hab sie mit ein paar meiner unzähligen Fragen gelöchert (wenn’s nach mir ginge, dann hätt ich noch 10 Fragen mehr gestellt .. :) weil ich die Frau hinter dem genialen Blog etwas näher kennen lernen wollte ! Wenn ihr nun auch ein wenig neugierig geworden seid, dann könnt ihr hier unten meine Fragen und Joannas Antworten darauf finden ! Viel Spaß beim Lesen !

1)
Melanie :
Wie lange gibt es Liebesbotschaft schon? Wie kam’s dazu einen eigenen Blog zu schreiben?

Joanna: Ich schreibe den Blog bereits seit 5 Jahren – meine Leser haben richtiggehend mitbekommen, wie aus meinen Kindern Teenager wurden ;-) Als meine Eltern ins Ausland gezogen sind, war es mir wichtig, dass sie am Leben der Enkel etwas teilnehmen können.So kam die Idee zum Blog. Anfangs hatte ich dementsprechend wenig Leser – das hat sich erst im Laufe der Zeit geändert ;-).

2.)
Melanie : Deine Rezepte sehen immer so lecker aus und sind einfach in der Zubereitung. Kochst du immer Freihand, nach Gefühl, oder nach Rezeptbüchern? Wie wichtig ist dir für dich und deine Familie gesundes Essen?

Joanna: Als ich von Daheim ausgezogen bin, konnte ich buchstäblich nichts kochen :-) Das habe ich mir selbst mit Kochbüchern und -zeitschriften beigebracht. Mittlerweile koche ich zu 90% Freestyle und nach Gefühl – obwohl ich einige wunderbare Kochbücher besitze. Leider sind Kinder oft nicht so experimentierfreudig wie Erwachsene. Außerdem ist die Zutaten-Beschaffung bei exotischeren Speisen manchmal zeitaufwendiger – so, dass wir doch wieder bei den einfachen und schneller Rezepten bleiben ;-). Ach, da fällt mir ein, ich sollte mal wieder eins der schönen Kochbücher durchblättern… was koch‘ ich denn heute???

3.)

Melanie : Ich mag deine Bilder sehr gern, sie sehen immer so frisch und hell aus. Hast du vielleicht ein paar Tipps für Anfänger, wie man Dinge schön in Szene setzt und diese dann fotografieren soll? 
Joanna: Danke für das liebe Kompliment! Frisch und hell ist es einfach bei uns daheim – so entstehen einfach die Bilder. Leider kann ich keine Profi-Tipps geben, weil ich selbst keine Ahnung davon habe, was ich da genau tue – ganz ehrlich! Bis heute sind mir die Fachbegriffe der Fotografie ein Rätsel ;-)… ich habe auch nie an einem Blogger-Workshop teilgenommen, wie man was fotografiert – das entsteht alles sehr spontan und unbewusst. Ich habe weder ein Stativ, noch verschiedene Objektive, noch sonst irgendwelche Extras daheim.

Eine kleine Story dazu:

Als ich anfing, für Printmedien zu arbeiten, schickte mir die Redaktion beim ersten Mal eine professionelle Fotografin ins Haus. Diese sollte mir über die Schulter schauen, und mir Tipps und Ratschläge geben, wie ich es besser machen kann – Juhuuu!
Die Fotografin rückte mit viel Ausrüstung an, schaute mir bei der Arbeit zu, sagte sehr wenig zum Thema, und schrieb mir am nächsten Tag eine Mail: „Es hat mir nach vielen Jahren der Fotografie so gut getan, jemandem zu treffen, der so unbekümmert, frisch und unkonventionell an das Thema herangeht wie Sie. Bitte verändern Sie nichts. Ihnen zuzuschauen war, wie einem Kind beim Spielen zuzuschauen. Danke für diesen Tag – es hat mir selbst wieder die Freude am Fotografieren bewusst gemacht.“

Äh… ja.

Worauf ich allgemein achte:

1. Ich benutze ausschließlich Tageslicht – die meisten Sachen werden direkt neben dem Fenster fotografiert :-) Ist es tagsüber dunkel, dann gibt es keine Bilder. Leider ist Tageslicht bei uns daheim nicht in allen Raumecken verfügbar, also gibt es selten Aufnahmen vom Esstisch, etc. – weil es in einem Reihenhaus eben nicht perfekt ausgeleuchtet ist.
2. Ich mag es gerne, wenn der Hintergrund nicht zu unruhig ist, und verschiebe Dinge, wenn sie störend ins Bild ragen. Nicht alles, was „in echt“ gut aussieht, sieht auch auf Fotos gut aus! Und umgekehrt gilt: oft sind Räume, die auf Fotos harmonisch aussehen, in Wirklichkeit viel zu vollgestellt.

3. Ich mag es, wenn die Farben auf dem Bild harmonieren. Aber das gilt auch für Einrichtung und Kleiderwahl – ist also sicher kein besonders origineller Ratschlag *g*.

4.)

Melanie : Deine Fashionposting – Feature ist sehr beliebt bei mir und deinen Lesern! Und das nicht ohne Grund! Du hast ein enormes Gefühl für Fashion, bist stilsicher und immer schick gekleidet. Wurde dir dein Gespür für Mode in die Wiege gelegt, oder war das ein Prozess den du durchlebt hast. Welche Keypieces sollte jede Frau deiner Meinung nach in ihrem Schrank besitzen?
Joanna : Mit diesem Thema verhält es sich ähnlich wie mit der Fotografie! Ich halte mich selbst für keine Mode-Expertin, und habe mir früher niemals viele Gedanken darum gemacht. Ich wuchs unter Frauen auf, die trotz sehr geringen finanziellen Mitteln stets auf ihre äußere Erscheinung geachtet haben, und zwar unabhängig vom Alter.

Sie zogen sich einfach sorgfältig an.

Je älter ich wurde, umso mehr fiel es mir jedoch auf, dass Frauen hierzulande – wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht und/oder Kinder bekommen haben – den Bereich Mode richtiggehend vernachlässigen. Sie kleiden sich kaum weiblich, sondern ausschließlich „praktisch“, und legen immer weniger Wert auf’s Äußere. Das ist so schade! Natürlich sind innere Werte entscheidend :-) – aber mein Herz brennt dafür, die Lust an der Weiblichkeit und die Freude am Frausein auch nach außen auszudrücken. Mein Herzenswunsch ist es, dass sich alle den Hals nach meinen Lesern umdrehen, weil es Frauen sind, die schweben und strahlen, und von Kopf bis Fuß ein optischer Genuss sind! Was ich vor allem vermitteln möchte, ist Inspiration – die konkreten Tipps gehören natürlich trotzdem dazu :-). Über die Essentials im Kleiderschrank habe ich vor einiger Zeit eine Reihe geschrieben, diese gibt es hier und hier zu lesen.

5.
Melanie:
Wo siehst du Liebesbotschaft in 3 Jahren? Gibt es irgendwelche Wünsche / Träume die du dir gern erfüllen würdest?

Joanna: Ehrlich gesagt habe ich – trotz dem Wachstum des Blogs – immer nur eine Sicht vor Augen:
Ich möchte, dass meine Leser ermutigt, inspiriert, motiviert oder einfach nur unterhalten werden, wenn sie Liebesbotschaft anklicken. Für mich sind große Blogger-Events, -Konferenzen, -Kooperationen oder „wie mache ich meinen Blog noch erfolgreicher?“ – Strategien nicht so wichtig.
Wenn eine einzige Frau, die einen stressigen Tag hatte, sich für 5 Minuten mit einer Kaffeetasse hinsetzt, Liebesbotschaft anklickt, und danach gut drauf ist: dann ist es alles, was für mich zählt. Dafür schlägt mein Herz!
Ich weiß, dass viele meiner Leser mich aufrichtig lieben, und – ganz ehrlich – ich lieb‘ sie auch. Das ist eine große Ehre und ein unbeschreiblich kostbares Geschenk – das ist einfach… das Größte für mich!

(Pathos… das kann ich, wa ;-)?)

Vielen Dank für das tolle Interview, liebe Melanie! Es hat mir große Freude gemacht, die Fragen zu beantworten – wie schön, dass ich einer deiner Lieblings-Blogger sein darf!

Liebe Joanna, danke für´s Mitmachen ! Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass du dabei warst !


Die Gewinner der KUSMI Tea Verlosung wurden gestern auch noch ermittelt ! Es sind Claudi, S. Maierhofer ohne Blog und Miss.Tammy ! Herzlichen Glückwunsch ihr drei, ihr bekommt heut noch ein Mail von mir! Bei allen anderen möchte ich mich für’s mitmachen bedanken. Bitte nicht traurig sein, es gibt bestimmt bald wieder ein kleines Give Away in meinem Blog ! Schick euch allen ganz liebe Grüße und wünsche euch ein schönes Wochenende! Enjoy it ..

Alle Bilder in diesem Posting sind Eigentum von Joanna ‚ Liebesbotschaft‘ und wurden für dieses Feature ausgeborgt.

8 Kommentare

  1. oh … wunderschön bist du – wunderschöne Bilder von euch – in einem wunderschönen Ambiente !!

    und ja ich liebe Liebesbotschafterin Joanna :-))

    .. ich bin ganz hin und weg !!

    Grüße
    bettina

  2. Die Fotos sind ja traumhaft schön! Carmen & Ingo sind mir schon bei meinen eigenen Hochzeitsvorbereitungen 2009 untergekommen. Ihr Stil ist einfach toll. Da habt ihr eine unbezahlbare Erinnerung, ihr Glückspilze!

    AL Lisa

  3. Ach das wart ihr bei Carmen und Ingo!! Wie schön!! Die Bilder habe ich schon vor ein paar Tagen bewundert :) kennt ihr die beiden so,oder wie kam es dazu? :)

    Lieblingsbotschaften ist toll!! :)

  4. Liebe Melanie,
    erstmal WOW – was für ein traumhaftes Hochzeitspärchen! Sooo schöne Bilder, da wird einem warm ums Herz. Diese Erinnerungen sind wirklich herrlich. Und dann noch mein Lieblingsblog – Liebesbotschaft!!! Ja Joanna, ich liebe Dich aufrichtig – ich gehöre dazu, zu eben diesen liebenden Lesern!!!!! Ein wirklich toller Post heute, den man sich gerne noch 3, 4 oder 10 mal mehr anschauen kann. Liebste Grüße von Annett

  5. Die wunderschönen Bilder vom Shooting – einfach atemberaubend! Joannas Blog gehört zu meinen absoluten Lieblingen, man bekommt immer gute Laune bei ihr.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: