Permalink

16

A beautiful apartment in Hamburg

Heute gibt es einen etwas anderen Post als sonst.. Als ich vor nicht allzu langer Zeit auf www.solebich.de, einem Online – Wohnmagazin, in dem private Personen Bilder ihres Zuhauses veröffentlichen / zeigen können, das trendige Heim von Karyna gesehen habe, war ich ganz aus dem Häuschen. Ein stilsicherer, einzigartiger Mix aus skandinavischen Design, Lieblingsstücken aus dem 50iger und 60igern, wohldurchdachten Farbakzenten und Mustertapeten hat es mir sofort angetan. Man sieht auf Anhbieb mit welcher Liebe zum Detail dieses Zuhause eingerichtet wurde. Ich war so begeistert, dass ich die liebe Karyna sofort angeschrieben und sie gefragt habe, ob ich ihre wunderbaren ‚Vier Wände‘ in meinem Blog veröffentlichen und zeigen dürfte. Ich war mir sicher, dass euch das genauso gefallen würde, wie mir :) Ein paar meiner Lieblingsbilder hab ich mir von Karyna für dieses Posting ausgebort und sie bei bei der Gelegenheit auch gleich ein wenig ausgefragt in Sachen Einrichtung, Interior und Deko..  Das Interview findet ihr unten ! Viel Spaß beim Schauen und Lesen !
1) Liebe Karyna : Als ich dein dein Zuhause bei „So leb ich“ gefunden habe, war ich von Anfang an begeistert davon… Geht es eigentlich deinen ‚realen‘ Gästen, die zum ersten Mal zu dir auf Besuch kommen auch so? Die kriegen wahrscheinlich vor lauter Staunen den Mund nimmer zu , oder :)?!

Danke!!! :) Ja, Gäste finden unsere Wohnung immer ganz toll! Vor allem diejenigen, die die Wohnung vor unserem Einzug gesehen haben. Wir mussten nämlich einiges renovieren (zum Beispiel alle Wände, Türen und Heizungen streichen). Da wird schon sehr gestaunt, was wir aus dem „ungeschliffenen Diamanten“ so heraus geholt haben. Manche sagen sogar, sie hätten noch nie eine mit so viel Mühe, Liebe und vielen Ideen gestaltete Wohnung gesehen. Da bin ich dann auch mal sprachlos vor Freude. :) Aber meistens sind es die Frauen, die ganz viele liebe Komplimente zu der Einrichtung und den Details machen- naja, ganz dem Klischee entsprechend. Wir Mädels sind ja viel verrückter nach dem ganzen Deko-Kram. Die Männer bewundern zum Beispiel eher den tollen Ausblick vom Balkon (wir wohnen im vierten Stock…). ;)  Als wir jetzt im Urlaub waren, hat sich ein befreundetes Paar um unseren Hamster gekümmert. Sie hat sich bei der Gelegenheit wohl mal etwas genauer bei uns umgeschaut… Jetzt hat sich ihr Freund bei meinem Mann beschwert, dass sie neue Möbel haben will! Find‘ ich herrlich! :)
2) Erzähl doch mal kurz, wie es zu deiner Vorliebe für Möbel und Design aus den 50igern gekommen ist.. Schlägt das Herz da von Anfang an dafür, oder entwickelt sich so etwas mit der Zeit ?!

Also meine Eltern sind jahrelang zusammen auf Flohmärkte gegangen, um alle möglichen Antiquitäten zu verkaufen. Ich bin deswegen sozusagen auf Flohmärkten groß geworden. Daher kommt sicherlich meine Vorliebe für alte Dinge. Vor etwa 10 Jahren fing das dann an mit einem Faible für die 70er: Ich hatte in meiner ersten eigenen Wohnung so ne psychedelische Tapete und stand total auf alles in orange, gelb und braun. Ein bisschen gruselt’s mich noch, wenn ich heute die alten Fotos anschaue. :) Naja, in der nächsten Wohnung waren es dann die 50er und 60er, aber ich habe es nicht hinbekommen, es mit aktuellem Design zu mixen. Ich wollte alles möglichst pur und authentisch. Sah wirklich ein bisschen aus wie in einem Museum.. Dann hab ich mich durch den letzten Umzug plötzlich gaaaanz viel mit Einrichtung beschäftigt, hab wie verrückt Blogs, Zeitschriften und SoLebIch gelesen und bin jetzt bei einem Mix aus skandinavischem Design und 50er Vintage-Stücken angekommen. Und damit bin ich sehr sehr glücklich! An den alten Sachen aus den 50ern liebe ich immer noch die schöne, liebevolle Verarbeitung, die hochwertigen Hölzer, die klaren Formen und dass man ihnen ihre Geschichten ansieht. Und, dass ich, um sie zu kaufen, weiterhin auf Flohmärkten stöbern kann!
3) Wie groß ist eure Wohnung eigentlich, und welcher ist dein Lieblingsplatz, an dem man dich am meisten antrifft?!

Wir haben schon mal vorgesorgt… wir wohnen auf140qm, so dass noch Platz für ein oder zwei Kinder ist! :) Da die Wohnung wie gesagt beim Einzug nicht im besten Zustand war, ist die Miete trotzdem im Rahmen. Mein Lieblingsplatz ist die Essecke. Dort ist es schön hell, ich liebe den großen Esstisch, die Stühle, die Bank mit dem kuscheligen Fell und den Kissen, die Tapete,… Wenn’s gemütlich sein soll, sitze ich aber natürlich am liebsten auf dem Sofa und lese in einer frisch gekauften Wohnzeitschrift. :)
4) Welche Tipps hast du für uns bezüglich dem Einrichten.. Worauf kommt es deiner Meinung nach an, damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt?!


Das wichtigste: immer Augen offen halten und fleißig Ideen sammeln! Meine Magnetwand mit Zeitschriften-Ausrissen hat mir bei so manchem verzweifelten Brett-vor’m-Kopf-Moment geholfen.
Ich habe gelernt, dass es für mich am schönsten ist, wenn ich alt und neu mixe. Beides bekommt dann viel mehr Charme und Individualität. Die 50er sollen ja nicht verstaubt wirken und neues Design nicht wie aus dem Katalog. Das Mixen geht zum Beispiel prima mit neuem und altem skandinavischen Design. Auch hier: einfach schauen, wie das andere so machen. So findet man auch heraus, was einem wirklich gefällt und wie der eigene Stil aussieht. Ich persönlich liebe z.B. schwarz und weiß plus eher sanfte Farben. Da halte ich mich einfach dran und so hat meine Wohnung automatisch ein ziemlich stimmiges Farbkonzept. So musste ich mir zwar schon ein paar coole Neon-Teile verkneifen, aber die passten bei uns leider einfach nicht rein.
5) Wo stöberst du am liebsten nach coolen Möbeln und Accessoires? In welchen Shops füllst du gern deinen Warenkorb mit schönen Dingen?! Verrätst du uns ein paar Shoppingtipps?!

Hier in Hamburg schau ich immer gern bei Bolia rein. Die haben supertolle Wohn-Accessoires! Lys-Vintage in Eppendorf ist für mich DER Traum-Laden für neues und altes skandinavisches Design. Und PLY hat sehr coole alte Industrie-Sachen.  Als ich jetzt in Kopenhagen war, hab ich mich im HAY-Flagshipstore wie im siebten Himmel gefühlt. So lange ich die Augen vor den Preisen geschlossen hab ;) Und wer jemals in Paris ist, MUSS bei merci reinschauen!
Und ich gebe zu, dass ich ein großer Ikea-Fan bin! Das Design ist einfach gut und bezahlbar ist es natürlich auch.  Und natürlich immer wieder Flohmärkte!!! Hab sogar meinen Mann schon angesteckt (ein Wunder!).
Online bestell ich gern über Westwing, weil die eine große Vielzahl an Herstellern haben. Man muss sich zwar Mühe geben, um was schönes zu finden, aber ich habe dort schon so manches Schätzchen gefunden.  Ich liebe auch Dawanda, dort gibt es ganz viele tolle Shops sowohl für Vintage-Sachen als auch für selbstgemachte Wohn-Accessoires
5) Da du ein Tapetenfan bist, und noch dazu sehr schöne davon in deiner Wohnung zu sehen sind, möcht ich natürlich sehr gern wissen , wie man am besten eine Tapete an der Wand anbringt! Kannst du uns ein paar Tipps dazu geben?! Wo kaufst du deine Tapeten ein ?!

Oh… keine Ahnung. Das Anbringen haben zum Glück die Handwerker für uns gemacht. Aber ein paar allgemeine Tips zum Tapetenkauf kann ich gern geben:
> ich habe alle meine Tapeten online gekauft über tapetenagentur.de und tapetenstudio.de
> dann sich erst mal fragen, was die Tapete für eine Wirkung haben soll: zum Beispiel hab ich im Schlafzimmer ein verträumtes Tapetenbild ausgesucht, das keine ganze Wand in Beschlag nimmt und so nicht zu viel Unruhe rein bringt. Im Flur wollte ich was einladendes, freundliches, das auf Anhieb vielen Gästen gefällt. Und so weiter.
> unbedingt auf einen schönen Rapport achten. Ich mag z.B. keine Muster, die zu gleichmäßig sind (wie z.B. senkrechte Blumenranken). Ich mag lieber versetzte Muster. Wenn es also im Online-Shop von der Tapete keine Ansicht gibt, in der eine ganze Wand gezeigt ist und man nicht den Gesamteindruck erkennen kann, lieber nicht kaufen.
>  immer Musterstücke bestellen! Die gibt es für 2 Euro in A4-Format. Ich habe schon oft mein blaues Wunder erlebt, wenn ich das Original in der Hand hatte! Das Musterstück dann an die Wand pinnen und versuchen, sich den Gesamteindruck vorzustellen. Und das Muster dann auch bei verschiedenen Lichtverhältnissen anschauen, da sich die Farben ändern (sehr wichtig auch bei der Auswahl der passenden Wandfarbe).
Was ich persönlich besonders gern mag, ist der strukturierte Arbeitsbereich mit der wunderschönen Pinwand und den weißen Tüten darunter. Oder aber auch die wunderschöne Tapete im Vorraum, in Kombination mit dem Retro Stuhl und dem Schaffell. Solche besonderen Kontraste beleben die Räume und machen sie zu etwas Einzigartigem. Aber am allerallergenialsten finde ich die dunkelblaue Wandfarbe im Gästezimmer, an deren Wand der Retro Schreibtisch steht ! Die Farbkombination ist unschlagbar..
Wenn ihr in Zukunft gern immer Bescheid wissen wollt, welche Tapete neu bei Karyna eingezogen ist und welche Möbel in ihrem Zuhause wieder den Platz gewechselt haben , dann schaut doch hin und wieder in ihrem Solebich Profil vorbei (klick). Ich bin übrigens auch dort vertreten und verbringe gern die ein oder andere virtuelle Stunde abends dort.. Man sieht so viele wunderschöne Wohnungen und Häuser.. Sei es in Sachen Deko, Gartengestaltung, Einrichtung, Deko, Trends .. Man findet en masse Inspirationen.
Bei Karyna möchte ich mich nun noch herzlich bedanken, dass ich ihr Zuhause vorstellen und mir dafür ihre Bilder ausborgen durfte. Ich hoffe, euch hat mein kleiner ‚Wohnungsausflug‘ gefallen ?! Vielleicht poste ich in Zukunft öfters Mal ein so ein Special, was meint ihr?! Ich hab da nämlich eine gaanz liebe Freundin in Wien, die mit ihrem Freund in einer genialen Altbauwohnung lebt, umgeben von echten Shabby Türen… Ja, ihr habt richtig gelesen.. Richtig alte, weiß-braune Shabbytüren. Allein wegen diesen Türen beneide ich sie um diese Wohnung. 
PS: Am Montag gibt`s noch ein letztes „Alice in Wonderland“ How to..  Posting , und Mittwochs stell ich euch wieder ein echt österreichisches Blog in meinem “ We are from Austria“  Feature vor. Also… dran bleiben ! :)

Ich wünsch euch einen wunderbares Restwochenende ! Bei uns beginnt am Montag die letzte Schulwoche vor Ferienbeginn! Ich freu mich schon auf einen entspannten Sommer, ohne täglichem Weckergeläute um 6°° Uhr morgens.. Yipieehhh :)
Ganz liebe Grüße,

 
Alle Bilder in diesem Posting sind Eigentum von Karyna.

16 Kommentare

  1. Liebe Melanie,

    hab vielen Dank für das Vorstellen dieser schönen Wohnung. Ja, bitte stelle immer mal wieder solch schöne Wohnungen vor.

    Hab ein schönes Wochenende,
    lieben Gruß
    Teresa

  2. spricht mich seeehr an! … und ich frage mich immer, wo die menschen, denen es gelingt, so aufgeräumt zu leben, ihren „kram“ haben?! extrazimmer, bis an die decke voll, verboten für die externen einblicke? ;)
    liebe grüße, anja

  3. Hallo Melanie,
    vielen Dank, dass Du uns diese fantastische Wohnung vorgestellt hast. Sie ist so schön! Ich bin ganz sprachlos. Genauso will ich wohnen. :-) Und alles sieht so „von leichter Hand“ aus und so entspannt.
    Liebe Grüße, Ursula

  4. hallo melanie!
    toller bericht, tolles interview…ich “ kenne “ karyna auch von SoLebIch und bin auch immer wieder begeistert von ihren tollen Bildern….
    Und auf deinen wunderbaren blog gucke ich auch immer wieder gerne!
    liebe grüße,
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: