Permalink

11

{ Wiener Wohnsinnige } Vienna homestories – April 2014

 Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
Heute darf ich euch endlich die zweite Wiener Wohnung meines Blogspecials zeigen. Besuchen durfte ich die Mieter dieses Wohnjuwels bereits vor etwas mehr als zwei Wochen, aber bis heute musste ich mit der Veröffentlichung warten! Kein leichtes Unterfangen für so ungeduldige Menschen wie mich :) Aber ich hoffe, dass sich das Warten – auch für euch- ausgezahlt hat (wusste ich doch von einigen Mails meiner lieben Leser, dass auch manche von euch es kaum erwarten konnten in die nächste wohnsinnige Wohnung zu blicken! )

 Nun ist es endlich soweit, ich nehm euch in das schöne Zuhause von Verena und Christian mit. Die beiden wohnen seit 5 Jahren hier und haben den Altbau Stück für Stück und mit viel Eigenregie zu ihrem persönlichen Wohntraum gemacht.  Die Dame des Hauses arbeitet in einer Werbeagentur als Account Managerin mit nationalen und internationalen Kunden im Sektor klassiche Werbung  im 1. Bezirk und hat dadurch rein beruflich gesehen ein Auge für Ästhetik, die sich natürlich auch in der Wohung wieder spiegelt. Christian ist Geschäftsführer bei Ex Works Werbe&Technik und in Bezug auf die Wohnung ein detailverliebter Keypiece-Sammler.
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
 Die Wohnung verteilt sich auf 130 qm und ist im 6. Bezirk beherbergt, nahe dem allseits bekannten Wiener Naschmarkt. Die Einrichtung ist ein buntes Sammelsurium aus Antiquitäten, Vintage aber auch funktionellen und modernen Stücken und wirkt trotzdem oder vielleicht gerade deshalb sehr harmonisch. Wenn man die 130 qm betritt, wird man von einem Vorraum in Empfang genommen, dessen Wände in einem warmen Rotton gestrichen sind. Überall sind Erinnerungsfotos angebracht, die zum Schauen, Staunen und Verweilen einladen. Urlaubsbilder, Familienfotos und  Schnappschüsse der beiden als sie noch Kinder waren, kann man hier in weißen Bilderrahmen gerahmt finden. Geht man weiter am stattlichen, goldenen Spiegel vorbei, kommt man in die eigentliche Wohnung und sieht von weitem das sogenannte „Bubenzimmer“, welches sofort die Neugierde in einem weckt. Träumt nicht jeder Mann von einem Zimmer nur für sich und seine Kumpels? Christian ist ein wahrer Glückspilz, nicht wahr?!
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
Das Zimmer hat den Touch eines Salons, in dem man sich Männer mit dicken, qualmenden Zigarren vorstellt, die auf dem bequemen Sofa sitzend über Politik und die Weltwirtschaft disskutieren..  Ganz besonders mag ich hier, das sich kontinuierlich durchziehende Farbschema Rot, Blau und Weiß sowie die perfekt dazu passende Tapete. Und während ich durch die Wohnung pirschte, auf der Suche nach dem besten Blickwinkel für meine Bilder, hab ich den beiden ein paar Fragen gestellt, die mich brennend interessierten.. Aber seht und lest selbst…
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
1) Wie würdet ihr selbst eure Wohnstil beschreiben? Und was mich noch viel mehr interessieren würde, wer von euch zwei hat einrichtungstechnisch gesehen die Hosen an?

Beide
:
Da wir jedes Zimmer nacheinander designed und eingerichtet haben, versprüht jedes einzelne seinen eigenen  Charakter. Das gefällt  uns eigentlich sehr gut denn wir sehen das beim Wohnen gleich wie bei Designerklamotten , ein All-Over-Look ist immer uncool ;)


Verena
:
Hmmm, die Hosen habe eigentlich ich an, aber einrichtungstechnisch gesehen wir beide gemeinsam.  Ich hab eher das Auge für die großen Dinge ( Farben, Tapeten, Möbel) und mein Freund Christian für die Details.
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014 Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014

2) Was genau hat es mit dem Bubenzimmer auf sich? Haben da Frauen Zutrittsverbot?

Christian: Das Bubenzimmer war ursprünglich das Büro von mir und somit auch mein eigenes kleines Reich. Mit der Bar, den Spielzeugautos und der Playstation.. Aber wenn Freunde kommen sitzen wir gern alle zusammen dort, weil es darin sehr heimelig ist und sich jeder sofort wohlfühlt. Es lädt definitiv zum Verweilen und Tratschen ein!
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014 Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
3) Ihr lebt in der Nähe vom bekannten Wiener Naschmarkt, da sind sicher einige ganz schön neidisch auf euch! Seid ihr oft dort unterwegs? Und falls ja, verrät ihr uns eure liebsten Marktstände sowie Restaurant/Lokaltipps?!

Beide: Wir sind durchaus sehr viel in unserer Gegend unterwegs. Der Naschmarkt ist nur ein Katzensprung entfernt und somit unser verlängertes Wohnzimmer. Vor allem Fisch und Fleisch wird am Naschmarkt eingekauft, da ist die Qualität wirklich der Wahnsinn, wenn auch nicht ganz billig. Bezüglich Fisch können wir den Umar -ganz vorne- empfehlen und bei Fleisch den Radatz. Da sind auch immer so liebe Verkäuferinnen drinnen, die einem immer wieder ein paar Tipps geben bezügl Zubereitung von Fleisch. Von den Lokalen her sind wir eigentlich meist im Neni , Deli aber auch im OnMarket auf der linken Wienzeile anzutreffen.
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014

4) Natürlich bin ich auch an Insidern interessiert, was das Shoppen von Deko und Interieur betrifft. Wo in Wien kauft ihr gern Möbel und Accessoires für euer Zuhause ein ?

Verena: Wie schon erwähnt ist unser Stil sehr zusammengewürfelt, daher haben wir keinen speziellen Shop wo wir einkaufen. Ein Möbelgeschäft das wir aber wirklich empfehlen können ist der Wyhnalek – ein wenig ausserhalb von Wien – in Wiener Neudorf zu finden. Dort kann man nicht nur in entspannter Athmosphäre In- und Outdoor Einzeltsücke von ‚all over the world‘ shoppen, man bekommt auch noch einen Kaffee oder auch ein Glas Prosecco dazu serviert :)
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014

5) Gibt es noch ein paar Punkte auf euer To-Do Liste in Bezug auf eure schöne Wohnung, oder seid ihr zufrieden so wie es momentan ist?

Verena: Ein Projekt, das seit bald zwei Jahren ansteht, ist unser Schlafzimmer. Tapeten, Farbe, Bilder sowie ein neues Bett und eine dazu passende Kommode stehen schon bereit, aber die Motivation und Zeit hat uns noch nicht gereicht um dieses Projekt endlich umzusetzen.  Das wird sich aber hoffentlich bald ändern.. :)
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
6) Wenn ihr viel, sehr viel Geld haben würdet – von heute auf morgen – wie würde dann das Zuhause eurer Träume aussehen?

Christian: Im ersten Jahr wäre unser Zuhause das Hotelzimmer, da wir bestimmt zu allererst eine Weltreise machen würden. Aber danach? Keine Ahnung.. Entweder ein kleines Häuschen mit Garten oder eine schmucke Dachgeschosswohnung mit einer rieeesengroßenn Sonnenterasse und Blick über die Skyline von Wien. 
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014

Mein Résumé: Diese Wohnung ist sehr detailverliebt und individuell. Ich mag den uralten Setzkasten im Schlafzimmer sehr gern, in dem Christian all seine Manschettenknöpfe aufbewahrt. Oder aber auch das Bild, welches im Wohnzimmer über dem Sofa hängt. Es wirkt total in Kombination mit der Barocktapete. Dies ist der beste Beweiß, dass eine Wand nicht immer zwingendermaßen weiß oder einfärbig sein muss um ein Bild in Szene zu setzen…   
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
Liebe Verena, lieber Christian, ich bedanke mich für das Interview und die Möglichkeit meinen Lesern eure wunderschöne Wohnung zeigen zu dürfen! Solltet ihr mal so eine Dachgeschosswohnung mit Sonnenterasse besitzen, komm ich sehr gern zu einer weiteren Wohnungstour vorbei und leiste euch bei Sonnenuntergang ein wenig Gesellschaft. Fragen zu stellen und gleichzeitig zu fotografieren war nämlich gar nicht so einfach wie gedacht. Da splitten wir beim nächsten Mal die beiden Bereiche ganz einfach und ich interviewe euch bei einer feinen Tasse Melange in Ruhe auf der Terasse ;)
Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014
Das Wohnspecial im Mai wird uns ein wenig in alte Zeiten versetzen.. Ihr dürft gespannt sein, welch wahnsinnig wohnsinnge Wohnung ich diesmal besuchen und für euch fotografisch festhalten durfte! Am Sonntag gibt es noch ein kleines Workspace Update von meiner eigenen Wohnung, sowie ein super lecker Rezept für warme Frühlingstage!

Bis dahin wünsch ich euch einen wunderbaren Start ins Osterwochenende und schick euch ganz liebe Grüße, 

Melanie

Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014 Wiener Wohnsinnige - Homestory April 2014

 

 

 

11 Kommentare

  1. Wow- tolle Wohnung! Zwar anders als mein Einrichtungsstil – aber ich mag das :-)! Am Besten gefällt mir die alte Schreibmaschine…da bin ich fast ein wenig traurig, dass ich mich bei meinen vorherigen Flohmarktbesuch gegen einen Kauf der Schreibmaschine entschieden habe. Liebe Grüße Marlies

  2. tolle wohnung, würd‘ ich auch gern so haben wollen, wenn ich altbau wirklich für mich mögen würde. zum anschauen ja, zum bestaunen auch – aber altbau ist für mich einfach nix. aber bei den beiden ist’s so stimmig.
    und bis auf die von dir favorisierten dinge wie das bild vor der wilden wand (das stört mich persönlich echt sehr) und der alte setzkasten, der mit den manschettenknöpfen so verloren und für mich verwahrlost wirkt, gefallen mir die vielen details wie die tolle obstschale oder das segelschiff im bubenzimmer sehr. auch, dass du die aufnahme vom tisch im bubenzimmer nicht retouchiert hast ;-)

    glg, catharina

  3. Liebe Melanie,

    da hat sich das warten wirklich gelohnt. Eine wunderschöne Wohnung, die die unterschiedlichsten Wohnstile herrlich vereint.
    Ich mag mein Zuhause wirklich gerne, aber damit kann es leider bei weitem noch (;)) nicht mithalten.

    Ganz liebe Grüße und schöne Feiertage aus dem trüben Oberbayern

    Margret

    • Hi liebe Magret !

      Danke für deine Worte! Ich freu mich dass dir die gezeigte Wohnung so gut gefällt und ich damit einen Inpsirations – Input leisten konnte.
      Wohnen ist was sehr individuelles und hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.AUch Geschmäcker sind sehr verschieden, was dem einen sehr gut gefällt, mag der andere wiederum gar nicht.. Die gezeigten Wohnungen werden sehr unterschiedlich sein und keiner dieser ist vergleichbar mit irgendeiner anderen. Ob meine Wohnung mit irgendeiner anderen mithalten kann, ist nebensächlich ;)
      Ich mag meine Wohnung so wie sie ist, obwohl ich sehr gern was verändere. Das Ziel dieses Specials ist nicht das meine vier Wände mit anderen verglichen werden, sondern, dass die Leser inspiriert werden und sind.. :)

      Schick dir liebe Grüße aus Wien u wünsch dir frohe Ostern !

      Melanie

  4. Ich finde deine Home-Stories fantastisch! Vor allem auch weil es Wohnungen sind, die man noch nirgends gesehen hat. Bitte immer weiter so! :)
    Liebe Grüße, Karina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: