Permalink

5

{Wiener Wohnsinnige} Vienna homestories – August 2014

Nach einer fast zweiwöchigen Abstinenz geht es nun eindlich wieder mit vollem Elan weiter hier auf meinem Blog. Wie ihr wahrscheinlich bereits gemerkt habt, sieht das Design von Wiener Wohnsinn ein wenig anders aus. Sidebar und Blogbeiträge heben sich nun optisch von einem zart grauen Hintergrund ab. Das Logo und der Header sind gleich geblieben, nur die Menüleiste wurde ein wenig erweitert, es gibt nun zB einen einen ‚in press‚ Menüpunkt, in dem man sehen kann, wo Wiener Wohnsinn schon überall zu sehen war. Der FAQ’s Punkt wurde überarbeitet, ebenso mein Blogroll. Rechts in der Sidebar findet ihr die Suchfunktion, beliebte Postings, mein Instagram Account und vieles andere mehr.

Derzeit bin ich noch dabei alle alten Beiträge  zu formatieren und die Bilder neu hochzuladen. Durch meinen Blogumzug von Blogger zu WordPress sind die meisten Bilder verpixelt übersiedelt, da ich damals eine andere Auflösung verwendet habe als ich es jetzt mache. Bis ich mit allen Blogposts fertig bin, wird noch ein wenig dauern, sind doch in den letzten Jahren viele Beiträge entstanden.. :) Bedanken möchte ich mich auch nochmals recht herzlich bei Danny von Seitenwechsel die mir das Design gemacht hat und mir immer mit Rat und Tat zur Seite steht!

Aber nun kommen wir zu meiner brandneuen Homestory! Im Juli hab ich Alex und seinen Freund in deren gemeinsamen Wohnung in Wien Ottakring besucht.

Alex arbeitet in Berlin und verbringt die Wochenenden immer in Wien, wo er gemeinsam mit seinem Freund eine 120m2 Wohnung  bewohnt. Die zweigeschossige Wohnung im EG wurde – wie der Rest des Altbauhauses – komplett saniert. In der ehemaligen Werkstatt wurde neuer Wohnraum geschaffen und der ehemalige Innenhof wurde zum eigenen Garten umfunktioniert. Neben dem hektischen und verrückten Leben in Berlin genießt Alex die Ruhe am Stadtrand der Bundeshauptstadt. Alex hat lange Zeit als Radiomoderator gearbeitet und eine eigene Agentur für Moderatoren gegründet. Seit einiger Zeit ist er für Fernsehproduktionen in Köln und Berlin tätig. Aktuell arbeitet er für eine neue RTL-Produktion in Deutschland. Sein Freund arbeitet in einer leitenden Position bei einer Fluggesellschaft und verbringt seine freie Zeit gern im eigenen Garten. Er hat auch der Part mit dem grünen Daumen und kümmert sich liebevoll um die eigene kleine, grüne Ruheoase. Für die Inneneinrichtung ist Alex zuständig, so haben sich die beiden die Aufgaben gut aufgeteilt.

Ich mag die vielen kleinen Details in ihrem Zuhause, vor allem die coolen Plakate und die Bordbars, die als Stauraum für vielerlei Dinge dienen. Die Wohung ist hell, freundlich und nicht zu überladen. Aber seht selbst ..
Wiener Wohnsinnige August Homestory
Wiener Wohnsinnige August Homestory
1) Lieber Alex, vielen Dank, dass du die Türen für mein Special geöffnet hast! Beschreibe mal kurz eure Wohnung! Wie groß ist sie und was war der Grund für euch, genau diese zu nehmen u keine andere!

Unsere Wohnung hat 120m2 und ist auf 2 Etagen aufgeteilt. Das Highlight ist auf jeden Fall unser 80m2 großer Garten, in dem man nach einer anstrengenden Woche einfach mal Unkraut zupfen, Rasenmähen oder Pflanzen gießen kann – eine ganz eigene Art von Meditation. Wir waren auf der Suche nach einer Maisonette und haben uns immer wieder Wohnungen – vor allem im Dachgeschoss – angeschaut. Ich bin selbst in einer kleinen Wohnung aufgewachsen und habe immer von einer großen Wohnung auf zwei Etagen geträumt. Wichtig war mir vor allem, dass die Räume hell und groß sind. Als wir in dieser Wohnung standen, haben wir sofort gewusst, das ist sie. Ich bin überhaupt nicht esoterisch, aber in einer Wohnung spürt man irgendwie eine eigene Energie und hier war und ist die Energie sehr gut. Die Wohnung ist auch von der Lage perfekt. Man ist in wenigen Minuten am Wilhelminenberg und hat einen herrlichen Blick über die Stadt, die Infrastruktur ist perfekt und mit der U-Bahn ist man in kurzer Zeit in der Innenstadt.
Wiener Wohnsinnige August Homestory Wiener Wohnsinnige August Homestory
2) Wer ist bei euch für die Deko zuständig ? Habt ihr gemeinsam eingerichtet, od wurden die Aufgaben klar verteilt?

Für die Deko bin eindeutig ich zuständig. Manchmal muss ich mich durchsetzen, was aber auch meistens gelingt. Natürlich muss man auch manchmal Kompromisse eingehen.  Ich finde es ohnehin schwierig, gemeinsam eine Wohnung einzurichten. Man muss sich manchmal einfach trauen, auch mal was Neues auszuprobieren und sich von alten „Mustern“ lösen.
Wiener Wohnsinnige August Homestory
Wiener Wohnsinnige August Homestory
Wiener Wohnsinnige August Homestory
3) Was hat es mit den coolen Metallcontainern auf sich? Ich finde diese Aufbewahrungsidee übrigens absolut klasse !

Die Container sind Flugzeug-Trolleys – also klassische Servierwagen, mit denen Flugbegleiter im Flugzeug Getränke und Essen servieren. Die Dinger werden immer wieder von Fluglinien ausgemustert. Auf speziellen Flohmärkten oder online kann man diese Trolleys dann kaufen. Man muss allerdings sehr schnell sein, weil diese Container mittlerweile Kult-Status haben. Ich finde sie großartig, weil sie extrem viel Stauraum bieten – außerdem sind sie mobil (was vor allem unsere Putzfrau freut) und sehen einfach toll aus.
Wiener Wohnsinnige August Homestory Wiener Wohnsinnige August Homestory
4) Hättest du ein paar Lokal und Restaurant Tipps im Raum Wien für uns? Wo trifft man dich wenn du die Stadt unsicher machst?

Wenn ich am Wochenende in Wien bin, bin ich eigentlich fast immer bei meinem Stammheurigen Herrgott aus Sta in Ottakring anzutreffen. In Berlin habe ich die ganze Woche viel Trubel und bin in hippen Lokalen unterwegs – da genieße ich es mal, ganz gemütlich ein Glas Wein zu trinken und das beste Schnitzel der Stadt zu essen!  Zum Kaffee trinken bin ich auch immer wieder gerne in der Villa Aurora. Das ist einer meiner Fixpunkte, wenn ich mit einer lieben Freundin und ihrem Hund am Wilhelminenberg spazieren gehe. Wenn es mal ein bisschen chic sein soll, liebe ich auch das Motto am Fluss. Sowohl das Café als auch das Restaurant punkten bei mir mit top Qualität und richtig gutem Service.
Wiener Wohnsinnige August Homestory
5) Wo kauft ihr Möbel und Dekoaccesoires für euer Zuhause ein? Gibt es in Wien favorisierte Shops, die du empfehlen möchtest oder bestellt ihr eher im www?

Es ist oft so, dass ich was sehe in einem Designladen und erstmal ein Foto mache. Dann schaue ich im Internet, wie ich an das Teil kommen könnte. Man bekommt Möbel und Accessoires im Internet einfach wirklich oft günstiger und man muss es nicht selbst nach Hause schleppen. Viel Inspirationen hole ich mich oft auch in Hotels. Schließlich geben Hotels viel Geld für Innenarchitekten aus, die ihr Handwerk verstehen. Natürlich komme ich an gewissen Shops wie KARE, Interio, Butlers oder Depot nicht vorbei. Wenn ich gezielt Möbelstücke suche, dann gehe ich auch gern mal zu Ligne Roset, Wittmann oder Einwaller. Und ich liebe Lampengeschäfte – da empfiehlt sich der 8. Bezirk, wo es sehr viele tolle Lampen-Shops gibt. Online kaufe ich oft bei Design-Shops wie Westwing oder Fab ein. Natürlich greife ich auch manchmal auf Ebay oder andere Anbieter zurück.
Wiener Wohnsinnige August Homestory
6) Wenn ihr morgen die Möglichkeit hättet etwas größeres in eurer Wohnung zu verändern , was wäre das und warum?

Ich würde auf jeden Fall eines unserer zwei Bäder umbauen. Die Bäder sind sehr hell und gewöhnlich. Ich mag dunklen Naturstein, eine ebenerdige große Dusche und eine Regenwald-Brause. Ist total Mainstream aber mir gefällt es!  Außerdem sind wir aktuell auf der Suche nach einem schönen Naturholztisch – am liebsten wär uns ein Tisch, der aus einem Stück Baumstamm geschnitten und nicht ganz glatt geschliffen ist. Der weiße Lacktisch ist zwar super, aber sehr empfindlich. Es ist eigentlich nicht möglich, den Tisch nicht zu zerkratzen. Außerdem finde ich, dass Naturholz nochmal ein bisschen mehr Gemütlichkeit in den relativ cleanen Raum bringt.
Wiener Wohnsinnige August Homestory Wiener Wohnsinnige August Homestory Wiener Wohnsinnige August Homestory Wiener Wohnsinnige August Homestory
Ich bin übrigens ganz begeistert von diesem schönen Garten! Die Wiese ist sattgrün und weich, wie ein Teppich. Zwei Terassen bieten unterschiedliche Sitzmöglichkeiten, auf einer steht ein stylisher Griller, um den der Herr Wiener Wohnsinn die beiden Hausherren sehr beneidet. Ein ideales Stückchen Glück mitten in Wien, wo man auch das ein oder andere rauschende Sommerfest feiern kann… :)

Das war meine wohnsinnige August Homestory! Ich hoffe sie hat euch gefallen und inspiriert.

Ganz liebe Grüße,

Melanie

 

 

 

 

5 Kommentare

  1. Liebe Melanie,
    Die Wohnung von Alex und seinem Freund ist ein Traum :-)
    So geschmackvoll und besonders eingerichtet, die Container sind natürlich der Hingucker.
    Der Garten ist auch ein Träumchen, richtig englischer Rasen!
    Und der Grill, Wow!!!
    Deine Wohnreportage ist echt super geworden.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  2. Boa!!! Ich bin geplättet!! 120 m2 auf 2 Etagen und großer Garten! Darf ich hier einziehen??? Ich weiß gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll…
    Die „Saft wagen“ finde ich genial!
    Liebst Andrea

  3. Liebe Melanie,
    erst einmal ein großes Kompliment zum „neuen“ Blog-Outfit. Das gefällt mir super und sieht sehr ansprechend aus!
    Überhaupt hast du ein tolles Auge für die richtige Perspektive bei Fotos.
    Wie lernt man nur immer Leute mit so tollen Wohnungen kennen, die dann auch noch zu einer Foto-Story bereit sind? Find ich toll und absolut bewundernswert!
    Ganz liebe Grüße,
    Rahel

  4. Die zwei müssen ja ganz in meiner Nähe wohnen… Allerdings hab ich nicht so eine Traumwohnung (mit Garten…neid!). Die Flugzeugtrolleys sind super! Hab auch schonmal überlegt, welche zu kaufen – allerdings hab ich leider keinen Platz dafür ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: