Permalink

11

Macaroom Vienna

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah ist.. Diesen Spruch kennt bestimmt jeder von euch, und genau das hab ich mir gedacht als ich auf den Macaroom hier in Wien gekommen bin !

Dass ich ein Macarons Fan bin, ist schon lang kein Geheimnis mehr.. Dieser einzigartige Duft, die schönen Farben, das leichte Knacken beim Reinbeißen und dann den Genuss, wenn man auf die fruchtige Füllung oder die schokoladige Ganache trifft – unvergleichlich!
Macaroom - die erste Adresse für Macarons in Wien. Fotografiert von Wiener Wohnsinn Blog.
Ich weiß, Macarons sind nicht Jedermanns Sache, aber ich bin dem süßen französischen Gebäck restlos verfallen. Wenn ich in Paris bin, ist ein Besuch bei Ladurée Pflicht, und meist esse ich alle Macarons selbst auf, obwohl ich mir immer ganz fest vornehme, ein paar mit nach Hause zu bringen… Widerstand zwecklos! So oft komm ich dann aber doch nicht nach Paris zu Ladurée, wie gut also dass es endlich in Wien eine Anlaufstelle für Macaron-Victims wie mich gibt !
Macaroom - die erste Adresse für Macarons in Wien. Fotografiert von Wiener Wohnsinn Blog.
Noch dazu sind diese kleinen süßen Sünden so possierlich – es gibt wenig Desserts für mich, die dermaßen fotogen sind. Als ich letztens ein Styled Shooting hatte für meine Homepage, besuchte ich Melinda im Shop, der sich im 3. Wiener Bezirk befindet, um mir eine Ration für das Shooting abzuholen. Dabei mussten natürlich auch ein paar für zu Haus mit – wie hätte es anders sein sollen. Für euch hab ich mich zusammen gerissen und schnell noch ein paar Bilder gemacht, bevor ich sie alle in meinem Bauch gelandet sind ;)
Macaroom - die erste Adresse für Macarons in Wien. Fotografiert von Wiener Wohnsinn Blog.
Es gab keine einzige Sorte, die mir nicht geschmeckt hat.. Und als kleine Macarons Expertin wage ich zu behaupten, dass diese Macarons geschmacklich denen von Ladurée in Nichts nachstehen. Einziger Nachteil ist nun halt, dass ich recht schnell im 3. Bezirk sein kann, was meiner Figur eher nicht so gut tun wird auf Dauer :)
Macaroom - die erste Adresse für Macarons in Wien. Fotografiert von Wiener Wohnsinn Blog.
Dekoriert hab ich die Macarons mit ein paar kleinen Vasen von Interio, die ich mit farbenprächtigen Dahlien und anderen Herbstblumen befüllt habe. Vor einer schwarzen Wand poppen die Farben noch mehr hervor, findet ihr nicht auch?!
Macaroom - die erste Adresse für Macarons in Wien. Fotografiert von Wiener Wohnsinn Blog.
In Bezug auf den Macaroom passt das schöne Schild von Bloomingville auch wie die Faust auf’s Auge! Melinda arbeitete zuvor in der Werbebranche, hatte aber – so wie ich auch – immer schon eine Schwäche für Macarons. Ihr Traum war, einen eigenen Shop zu eröffenen um jeden Tag von Macarons umgeben sein zu können. “ Dreams are only dreams until you wake up and make them real“ …
Macaroom - die erste Adresse für Macarons in Wien. Fotografiert von Wiener Wohnsinn Blog.
Der Macaroom hat übrigens immer Samstags „open day“ von 11.30 bis 17.00 Uhr, mit Direktverkauf in der Manufaktur. Melinda verwendet ausschließlich hochwertige Zutaten ohne Konservierungsstoffe, die Macarons sind immer frisch und werden daher auch nur in kleinen Mengen auf einmal gefertigt. Falls ihr mal in Wien seid, dann schaut doch einfach im Macaroom vorbei! Ich verspreche euch, ihr werdet nicht enttäuscht sein!
Macaroom - die erste Adresse für Macarons in Wien. Fotografiert von Wiener Wohnsinn Blog.
Ende dieser Woche gibt es eine neue Wiener wohnsinnige Homestory! Ich bin schon gespannt, wie euch dieses Zuhause gefallen wird!

Wünsch euch eine schöne Restwoche und schick euch liebe Grüße,

Melanie

PS: Schaut mal bei Schönes Leben vorbei – da hab ich ein paar Fragen zu Themen wie Wohnen & Deko gegeben! Den ganzen Artikel findet ihr hier ! Vielen Dank an die Redaktion für dieses Interview !

Bezugsquellen:
Cakestand: Miss Étoile
Küchentuch mit Punkten von Bungalow: Geliebtes Zuhause*
Schild Bloomingville: Geliebtes Zuhause*
Vasen: Interio

* Kooperationspartner

11 Kommentare

  1. Hallo Melanie,
    jetzt hast Du aber echt was angerichtet! Ich hab die Dinger noch nie, ehrlich, noch nie gegessen! Und jetzt hab ich Hunger drauf….und nun?! Wo soll ich die hier herkriegen! Du machst Sachen! Und wie hast Du die auf dem einen Bild, so übereinander gestapelt zum Halten bekommen?! Schöne Fotos!
    Wünsch Dir was,
    Moni

  2. Liebe Melanie,
    ich mag Macarons auch sehr gerne.
    Und deine Bilder dazu sind soooo schön und köstlich, dass ich es jetzt sehr bedaure nicht in Wien zu leben und mal kurz in den 3.Bezirk hüpfen zu können.
    Und: Pastellfarbene Macarons vor schwarzer Wand – WOW WOW WOW!

    Greetings & Love
    Ines

  3. Ich bin der kleinen französischen Verführung auch schon lange verfallen! Leider hat der Versuch, sie selbst zuzubereiten bei mir bisher nicht zu großem Erfolg geführt :-( Umso besser wenn man dann eine tolle Adresse empfohlen bekommt! Vielen Dank! :-)
    Herzliche Grüße
    Mia

    http://kleinerfreitag.blogspot.de

  4. OLLALLAAAA—–
    de schaun oba guat aus,,,,,
    alsooooo wenn i jeden TOG mit dem RADL
    von TIROL nach WIEN radln dat…
    dann kunnt i sicher jeden TOG,,
    sooooo 20 STUCK essn,,,
    ohne das de HÜFTE WACKELT…gelleeee
    HOB no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

  5. Die sehen wirklich lecker aus! Ich arbeitete vor ein paar Jahren für Sprüngli, und die haben ja die bekannten Luxemburgerli, die auch super lecker sind. Nur zu Hause habe ich es noch nie ausprobiert, ich glaube die sind nicht ganz einfach zum selber machen… Muss ich mal ausprobieren! LG aus der Schweiz! Karin

  6. Danke für diesen süßen Post! :)
    Ich liebe diese kleinen Dinger ja auch wahnsinnig!
    Super fotografiert übrigens, macht gleich richtig Hunger! :D

    Liebe Grüße, Eve

  7. Wow, die sehen so toll aus und ich muss Dir Recht geben – Macarons sind einfach herrlich. Schade, dass wir in Augsburg keinen Macaroom haben (genialer Name finde ich!).

  8. Wie ich mich gerade freue… Ich bin bald in Wien und werde den Laden aufsuchen gehen. Macarons sind für mich ebenfalls eine der Leckereien, auf die ich nicht mehr verzichten kann.

    Liebe Grüße aus Hamburg!
    Lena

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: