Permalink

0

{Living} ein Kunstwerk von Olaf Hajek

Schon lange bin ich ein Fan von den wunderschönen, fantasievollen und farbenprächigen Bildern des renommierten Künstlers Olaf Hajek. Die Bilder lassen einen träumen, die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschmelzen nahezu wenn man seine Werke betrachtet.  Oft konnte ich nicht verstehen, wie Menschen in Kunstmuseen lange vor einem Bild stehen können um es zu betrachten. Doch wenn es um ein Kunstwerk von Olaf Hajek geht, ergeht es mir genauso. Ich kann mich nahezu darin verlieren. Vor allem die Serie Green Room hat es mir besonders angetan. Bis ich mir eines dieser Bilder leisten kann, „vertröste“ ich mich mit dem Bild Flowers welches ich bei Lumas in Wien gefunden habe. Wer Lumas noch nicht kennt, dem möchte ich noch kurz das Prinzip erklären. Lumas ist eine Galerie, die ausgewählte, limitierte Ausgaben diverser Küsntler zu einem erschwinglichen Preis anbietet – und das Weltweit. Mehr darüber könnt ihr hier nachlesen.

Ich finde das Kunstwerk von Olaf Hajek macht sich wunderbar an meiner Schlafzimmerwand. Die Stadtkarte Wiens, die bis dato hier hang, habe ich ins Wohnzimmer umziehen lassen. So bleibt quasi ein stetiges Kommen und Gehen auf meinen Wänden :)
Da mein Schlafzimmer, besser gesagt die meine Ecke neben dem Fenster aufgrund des Schmucks an der Wand einen femininen Touch hat, war schnell der ideale Platz für meinen ersten Hajek gefunden. Ich bestellte das Gemälde mit Passepartoutrahmen in Schwarz in der Größe 74 x 60 cm Außenmaß.

Das Bild kam kurz vor dem Valentinstag bei mir an. Am Valentinstag selbst hat mir mein Liebster einen Strauß rosa Lilien geschenkt und ich musste beim Auspacken der Blumen schmunzeln. Als hätte er es gewusst, passten die Lilien farblich perfekt zum Kunstwerk. Normalerweise werden die Blumen, die ich geschenkt bekomme immer im Wohnzimmer platziert, dieses Mal durften sie jedoch ins Schlafzimmer um meinem Hajek Gesellschaft zu leisten.

Wer Olaf Hajek bis jetzt noch nicht kannte und Gefallen an seinen farbenfrohen, märchenhaften Werken gefunden hat, den wird es freuen zu hören, dass ab 9. März eine Sonderausstellung namens “ Forget me Not“ in der Wiener Galerie von Lumas geben wird. Eine Hymne auf den Frühling, farbenprächtig und vielfältig. Lumas präsentiert ab März nicht nur neue Werke von Olaf Hayek sondern stellt auch Künstler wie Heiko Hellwig, Isabelle Menin sowie Daniel M. Thurau vor, letzterer wird ab ganz neu bei Lumas vertreten sein.

Ich wünsche euch eine schöne, farbenprächtige Restwoche und vielleicht treffe ich ja die ein oder andere von euch am 9. März bei der Ausstellung von Lumas in der Wiener Innenstadt.
Alles Liebe,
Melanie

Die Bezugsquellen und Herstellerangaben findet ihr übrigens wie gewohnt am Ende des Beitrages.
ein Kunstwerk von Olaf Hajek
ein Kunstwerk von Olaf Hajek Valentino Rockstud High Heels beige ein Kunstwerk von Olaf Hajek ein Gemälde von Olaf Hajek
Bezugsquellen:
Sidenboard: mobilamo I Sessel: Hay via Connox I Vase grün: Bloomingville I Bild: Lumas I Vase braun: Ikea I Teelicht: H&M home I Schuhe: Valentino Rockstud I Cashmere Schal: Cos I Wandhaken Vogelschwarm: Thomas Poganitsch

*Beitrag in freundlicher Kooperation mit Lumas entstanden

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: