Permalink

6

{Outfit} Casual Chic in Venedig

Ich würde mich definitv zu den leger-sportlichen Damen zählen. Ich mag es zwar mich schick zu machen, aber 1. hab ich selten die Gelegenheit dazu, 2. ist das mit Kindern nicht immer so einfach und 3. bin ich viel zu Fuß unterwegs, sodass hohe Schuhe bei mir nicht wirklich alltagstauglich sind. Weiters kommt dazu, dass ich mich persönlich in manchen Outfits nicht mehr wohl fühle. Ich hoffe niemand versteht das falsch, aber ich empfinde gewissen Outfits für eine Mit-Dreißigerin die zwei Kinder hat einfach unpassend. Noch dazu fühl ich mich darin einfach nicht (mehr) wohl. Dazu zählen für mich eindeutig:

  • Hotpants: Die rutschen bei mir immer Richtung Popo hoch, abgesehen von der bereits bei mir gut zu sehenden Cellulite)
  • Kurze, enge Röcke : v.a. Jeansröcke sind für mich mehr als nur unpraktisch. Wie kann man sich darin nur wohlfühlen?! :)
  • zu tief geschnittene, hautenge Jeans. Da ich schon einen Bauchansatz habe (ja, ich liebe Kohlenhydrate & muss mich zum Sport quälen) zeichnet sich das immer sehr schlimm im Sitzen über dem Hosenbund ab. Und wenn ich mich bücke, kommt hinten über dem Steißbein meine Jugendsünde zum Vorschein: ein sogenanntes „Arschgeweih“
  • Marlene-Hosen & Jumpsuits : ich habe eine kurvige Figur und mehr Popo. Von hinten sehen diese Hosen bei mir einfach nur schrecklich komisch aus.

Ich bin mir aber sicher, es gibt viele Damen unter meinen Leserinnen denen es ähnlich geht. Aus diesem Grund hab ich gedacht zwischendurch ein paar meiner liebsten leger-sportlichen Outfits zu zeigen. Outfits, die alltagstauglich sind aber trotzdem stylish und schick sind. Beginnen wir mal mit meinem ersten Outfit: Casual Chic in Venedig !

Das Jeansmodell welches ich trage, ist eine meiner liebsten Modelle. Die Pixie von Pepe Jeans ist sehr bequem und hat eine normalen , hüftknochenhohen Schnitt. Da kann man den Bauch gut darin verstecken und Tattoo bleibt zumindest teilweise gut versteckt. Durch den Slim Fit Cut kann man sie super hochkrempeln an den Knöcheln, was mit den hippen (und super bequemen) Turnschuhen ganz toll aussieht. Außerdem ist der Stoff sehr weich und passt sich so den kurvigen Figurtyp auch sehr gut an.
Dazu trage ich ein normal geschnittenes Basic- Shirt von Cos. Ich liebe Stripes, in allen Farben und Varianten. Was mir an diesem besonders gut gefiel war der rote Halsausschnitt. Ein süßes Detail welches das simple Shirt aufpeppt. Dazu trage ich eine Lederjacke in Schwarz. Ich habe mich sicher 2 Jahre geweigert eine zu kaufen, obwohl ich es immer wieder zu hören bekam. Es war mir dann immer zu rockig und außerdem war ich mir nicht sicher, ob die Investition sich dann lohnt. Eine gute Lederjacke kostet schnell mal 300-400€ aufwärts. Wenn sie dann nur im Schrank herumhängt, ist das ärgerlich. Aber ich muss gestehen, ich hab die Vielfältigkeit dieses Kelidungsstückes unterschätzt. Sie passt überall dazu und schützt einen super vor Wind und Kälte.

Die Handtasche ist mein täglicher Begleiter. Und wenn ich täglich schreib dann mein ich es auch so. Ich habe sie vor 1 1/2 Jahren zu Weihnachten überraschenderweise bekommen und seitdem nie mehr weggelegt ( außer wenn ich mal abends eine kleine Tasche brauchte).
Der Klassiker von Louis Vuitton ist bestimmt kein Schnäppchen, aber eine Investition auf Ewig. Man kann die Tasche als 20-jährige genauso gut tragen wie als 50-jährige. Die Neverfull passt einfach zu jedem Typ und jedem Alter.
xo Melanie

PS: Ein etwas eleganteres Outfit welches ich in Venedig trug findet ihr übrigens hier.
Casual Chic in Venedig Casual Chic in Venedig Outfit: Wiener Wohnsinn Blog Casual Chic in Venedig Outfit: Wiener Wohnsinn Blog Casual Chic in Venedig
Shirt: Cos I Lederjacke : Josef Thurner I Tasche: Louis Vuitton Neverfull I Schuhe: Modell Stan Smith von Adidas I Brille : Gucci ( last Season) I Jeans: Pepe Modell Pixie

6 Kommentare

  1. Na ja, ich bin Anfang 40 und habe ein Töchterlein, die Erstklässlerin ist. Auch für mich muss es praktisch sein, aber auch für die Kanzlei geeignet. Ich kann also deine Auswahl nachvollziehen. Tätowiert bin ich zum Glück nicht. Da muss ich nichts verdecken. Und Kohlenhydrate sind gar nicht so schlimm, wie viele immer meinen.
    Die Neverful habe ich seit 2008 und möchte sie nicht mehr missen!
    Also sind wir nicht alleine, grins!
    Guten Start ins Wochenende!
    Liebe Grüße Tanja

  2. Sehr cooles Outfit und mit dem gestreiften Top liegst du ja gerade eh auch viel mehr im Trend als mit Marlene Hosen oder Hotpants. ;) Dieses Jahr war ja wirklich alles gestreift. Da ich das tatsächlich sehr mag, habe ich voll zugeschlagen. Ich habe sogar eine gestreifte Uhr bei uhrcenter.de gefunden und sofort geholt. :D Danke für das Zeigen trendiger und alltagstauglicher Outfits. :)

    LG
    Hannah

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: