Permalink

0

{Living} Was Harry Potter mit der Soundbar von Sony zu tun hat

Ginge es nach mir, hätte ich wahrscheinlich gar keinen Fernseher und wenn, dann nur ein Retro-Modell. Da ich so gut wie nie fernsehe, sondern eher lese oder mich mit meinen Latop zurückziehe, ist mir unser schwarzes Ungetüm immer ein Dorn im Auge gewesen. Aber für alles gibt es eine Lösung, beziehungsweise einen Kompromiss. Ich gab bei der Wahl des Fernsehers nach und durfte mich dafür alleine für ein TV Möbel entscheiden.
Im Wissen, dass die gegenüberliegende Wand früher oder später eine dunkle Farbe tragen wird, wollte ich die Technik-Seite des Wohnzimmers eher luftig halten. Die TV-Bank von Ikea hat mir sofort gefallen aufgrund ihrer luftigen Optik. Nicht zu groß, nicht zu schwer und trotzdem einiges an Staufläche.

Darauf steht nun unser Fernseher, der meist nur vom Hausherr und den Fräuleins genutzt wird. Wäre da nicht meine neu entdeckte Liebe zu Harry Potter. Ich habe bereits unlängst in diesem Posting davon erzählt. Nun kam es also dass ich mehr als zuvor vor dem Fernseher saß und gespannt jeden einzelnen Teil mit meinen Töchtern verfolgte. Ich hatte bis dato null, und damit mein ich wirklich NULL Interesse an Harry Potter. Aber meine Vorurteile waren völlig unbegründet. Die Filme sind so spannend und gut umgesetzt, dass es für alle Altersgruppen sehenswert ist.

Ein sehr willkommender Zufall war es dann, als mich SONY im Zuge einer Kooperationsanfrage kontaktierte und fragte, ob ich die Soundbar testen wollen würde. Ab Teil 3, Insidern besser als “ Der Gefangene von Aksaban“ bekannt, sahen wir uns die Filme nun also mit neuem Sounderlebnis an. Wie gesagt, ich bin kein Technik-Freak und kein TV-Addict, aber ich muss ehrlich gestehen, dass mich das doch komplett andere Sounderlebnis geflasht hat. Man ist gewohnt frontal vom normalen Fernseherton beschallt zu werden. Wenn man dann das Sony Soundbar Lautsprechersystem aktiviert, stellt es einem im wahrsten Sinne des Wortes die Haare auf! Der Herr des Hauses hat die Soundbar gleich selbst anhand eines Blockbusters mit viel Bomben und Granaten, Hubschrauber usw getestet und nickte zufrieden als er den Unterschied bemerkte.

Was mir aber besonders gefällt – aus weiblicher, interiorbegeisterter Sicht gesehen –  ist die Größe der Soundbar. Man kann sie relativ unauffällig unter dem Bildschirm aufstellen, sie fügt sich beinahe unsichtbar an den Fernseher an. Der Subwoofer ist schmal und lässt sich ebenso fast unsichtbar aufstellen und das noch dazu ohne Kabelsalat! (Eigentlich steht er unter dem Sofa, ich habe ihn nur für das Foto neben die TV-Bank gestellt, damit ihr euch die Größe und Breite besser vorstellen könnt)
Das System gibt es übrigens in Schwarz & Weiß – je nachdem was besser ins eigene Zuhause passt.

Vor allem wenn man keinen Platz hat für ein riesengroßes Heimkinosystem, welches aus vielen Einzelteilen besteht oder die Technik aus optischen Gründen klein halten möchte ist das Sony Soundbar Lautsprechersystem eine willkommende Alternative zu einem unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis.

Wünsche euch ein schönes Wochenende!
Melanie

*Der Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Sony entstanden

Bezugsquellen: TV Möbel: Ikea Stockholm I Bild : Art&Co I Vasen: Bloomingville & DEPOT I Zeitungsständer : Made in Design
Sony Soundbar Lautsprechersystem Sony Soundbar Lautsprechersystem

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: