Permalink

1

samtige Aussichten – ein Esszimmer in erdigen Tönen

 

[werbung/unbezahlt & unbeauftragt]

Heute geht es um samtige Aussichten – ein Esszimmer in erdigen Tönen . Nach dem schnellen, aber intensiven Umzug freue ich mich nun sehr, euch den ersten Bereich meiner neuen Wohnung zeigen zu dürfen. Wie bereits erwähnt, hatten mich das erdige Farbschema seit der imm Cologne in den Bann gezogen. Von da an spielte ich mit dem Gedanken diese hersbtlichen Töne irgendwie in meine 4-Wände zu integrieren. Als ich dann die neue Wohnung fand und der Umzug feststand war es sonnenklar, dass der Wohnbereich eine gedeckte, rot-bräunliche Farbe bekommen sollte.


Ich musste nicht lange nach dem passenden Farbton suchen. Die Alpine Selection von ADLER Lacke hatte den Perfekten auf der Farbkarte.  Der Ton heißt Gipfelkreuz AS 04/5 und ist ein rötliches, gedecktes Braun, welches wunderbar mit dem Eichenparkettboden harmoniert. Die Farbe wirkt je nach Lichteinfall anders und gerade das macht das Spiel mit Wandfarben so spannend für mich.

samtige Aussichten - ein Esszimmer in erdigen Toenen
Der Wohbereich ist zwar groß, aber nicht besonders breit. Daher entschied ich mich für einen runden Esstisch, der klein ist aber genug Platz für 4 Personen bietet und trotzdem luftig und leicht wirkt. Ein rechteckiger Tisch, der an der Wand stehen würde schied von anfang an aus. Ich hatte die Erfahrung gemacht, dass die Wandfläche an der der Tisch steht nicht besonders lange schön bleibt. Aus dem Grund war das Kriterium eines freistehenden Tisches bei der Suche nach dem perfekten Modell ganz oben auf meine Liste.

Zu Beginn wollte ich einen dunklen Esstisch. Da der Essbereich im hinteren Teil des Wohnbereiches lokalisiert ist, wo das Tageslicht nicht mehr ganz so intensiv streut, schied ein dunkles Modell im Endeffekt doch aus. Es hätte den Raum kleiner und drückender wirken lassen. Somit war klar : rund, weiß und nicht zu groß muss er sein.
Ich durchforstete diverse Onlineshops und blieb bei einem Modell von Westwing now hängen, welches nicht nur gute Bewertungen sondern auch ein unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis hatte. Im selben Shop fand ich dann auch gleich die perfekten Stühle. Erklärt mich für verrückt, aber ich wählte die Farbe der Sitzgelegenheiten nach dem perfekten Match mit meiner neuen Wandfarbe aus. Töne aus einer Farbgruppe sehen nämlich extrem elegant und edel aus wenn man sie miteinander kombiniert.

Die Stühle sind hochwertig und sehr bequem. Samt ist ja nach wie vor sehr in und das merkt man bei der großen Auswahl an Farben und Modellen die es online überall zu kaufen gibt. Ob sich Samt im Alltag als praktisch erweisen wird, davon werde ich berichten. Da meine Kinder aber schon in einem Alter sind, wo Stillsitzen und Benehmen beim Tisch vorausgesetzt werden können, seh ich da kein Problem. Im Kindergartenalter wo die Vanillesauce nicht ausschließlich den Weg in den Mund findet sonder einen breiteren Radius zur Verfügung hat, hätte ich wahrscheinlich keine Stühle aus Samtbezug genommen.

Die Wand hinter dem Tisch gestaltete ich nach dem Credo „less is more“ und wählte bewusst nur einen Artprint von Kristina Krogh. Wer die talentierte dänische Künstlerin noch nicht kennt, sollte dies schleunigst ändern. Ich liebe ihre minimalistischen Prints –  keine beherrscht die Kunst der Geometrie so wie sie.

Hier auf dem Tisch feiern die Farben des Herbstes eine Party. Dass nun mein Porzellan und die Gläser perfekt zum neuen Farbschema passen ist jedoch purer Zufall. Die Teller von feine Dinge Porzellan aus der Serie RAW habe ich nun schon seit zirka 2 Jahren und die Wassergläser mindestens doppelt so lange. Ich freue mich aber sehr über dieses ungewollte und doch so perfekte Zusammenspiel von Farben und Formen.

Tausend Ideen geistern mir durch Kopf was ich alles mit dem neuen Farbschema anstellen werde. Es gibt so viele Sachen, worauf man sich im Herbst freuen kann und so viele Naturmaterialien, die nur darauf warten Teil der Deko zu werden. Starten möchte ich mit farbigen, gepressten Blätter die ich in einem durchsichtigen Rahmen von Moebe arrangieren möchte. Aber bald mehr dazu hier am Blog.

Was mögt ihr am Herbst am meisten? Und wie gefällt euch mein neuer Essbereich? Ich bin schon sehr gespannt, was ihr dazu sagt!

Liebe Grüße,
Melanie

Bezugsquellen: runder Esstisch Mallorca // Samt-Polsterstühle Lucie // Wandfarbe Gipfelkreuz aus Alpine Selection // Teller feindinge Porzellan Serie RAW // Gläser Ikea (alt) // Vase DEPOT (alt) // Kerzenständer gold & Kerze : Søstrene Grene // Bild : Kristina Krogh // Teppich : BoConcept Modell STROC //

Alle hier abgebildeten Produkte wurden von mir selbst bezahlt , die Wandfarbe stelte mir mein Kooperationspartner ADLER Lacke kostenlos zur Verfügung.
samtige Aussichten - ein Esszimmer in erdigen Tönen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: