Permalink

1

{Homestory} Detailverliebter Altbau

Da soll mir noch einmal jemand behaupten Männer hätten keinen Geschmack in Bezug auf Einrichtung oder wären nicht detailverliebt!! Flo beweist auf jeden Fall das Gegenteil. Bis ins kleinste Detail hat er seine Altbauwohnung geplant und eingerichtet. Angefangen von farblich passenden Accessoires, über gezielt eingesetzte indirekte Lichtquellen bis hin zu Kipplichtschalter von Bakelit – es passt einfach alles perfekt zusammen. Ich persönlich bin ein riesengroßer Fan seiner Küche. Die mattgraue Farbe harmoniert wunderbar mit dem Parkettboden und die Messingbeschläge sorgen für das gewisse Etwas.

Zu Besuch bei Florian – Wiener Wohnsinnige Homestory

Ich freue mich sehr euch nach langer Pause endlich wieder eine neue Wohnungstour aus meiner Serie “ Wiener Wohnsinnige Homestories“ zeigen zu dürfen. Ich habe versucht, so gut wie alle Produkte unter den Bildern zu verlinken, falls ihr das ein oder andere Teil nachshoppen möchtet (vieles gibt es nämlich noch online!). [unbezahlte/unbeauftrate Werbung]

Aber nun : Viel Spaß beim Blick durchs Schlüsselloch und dem Lesen des überaus informativen und interessanten Interviews!

Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Lampe Bolia (sold out) , Schale Gold Zulian via Westwing, Bora Ceranfeld, Wesco Brotdose

Lieber Flo, Ich freue mich sehr, dass du uns einen Blick in dein neues Zuhause werfen lässt. Du hast dir eine besonders schöne Gegend zum Wohnen ausgesucht. Seit wann wohnst du eigentlich hier und gibt es ein paar Interiorshops, Lieblingsorte und Lokale, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind?

Liebe Mel,zunächst mal danke dass du zu Besuch bist und so schöne Fotos gemacht hast!
Ich wollte ein Wohnung die einerseits ein bisschen im Grünen und anderseits noch einigermaßen zentral liegt mit einer guten Nahversorgung. Dafür fand ich die Lage hier am Sternwartepark am Rande des Cottageviertels perfekt. Ich bin nach fast zweijähriger Renovierung im Sommer 2018 hier eingezogen, wobei man die ganze Angelegenheit natürlich auf viel schneller hätte durchziehen können ☺ Wie so oft hat im Alltag ein wenig die Zeit gefehlt aber zum Glück hatte ich Unterstützung durch einen Architekten und guten Freund, Mark Balzar.

Einer Lieblingsorte hier in der Gegend ist der Kutschkermarkt. Ich mag die Marktatmosphäre aber auch die angrenzenden Lokale wie das Café Himmelblau oder die Cafebrennerei Franze. Samstag Nachmittag trifft man sich hier bei Gelegenheit mit Freunden, die in der Nähe wohnen. Weitere tolle Lokale in der Gegend sind das Takan’s in der Haizingerstraße (hat auch einen Fischstand am Kutschkermarkt) und die Biogreisslerei Liebstöckel auf der Währinger Straße. Letztere ist außerhalb des Grätzls noch ein Geheimtipp aber der Besitzer Hakan kocht großartige Mittagsgerichte mit saisonalen Zutaten.
Ein cooler Interiorshop mit skandinavischem Design ist das Wyt. Bei Uptown Interiors hab ich auch schon ein paar schöne Stücke gefunden.

Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Beistelltisch Piazella via Maisons du Monde, Lampe via Copenhagen Hus,
Kipplichtschalter Bakelit
Garderobe Vintage via Catrinette Shop Wien

2) Was magst du an deiner Wohnung ganz besonders und was ist dein liebster Raum?

Also um ehrlich zu sein mag ich am liebsten, dass ich in alle Richtungen ins Grüne schaue, den Park auf der eine Seite und die Gärten auf der anderen. Ich finde es herrlich von der Wohnung aus den Wandel der Jahreszeiten mitzubekommen. Auch wenn der Zubau des Balkons ein unglaublicher Spießroutenlauf bei den Behörden war, diese Freifläche zu haben war die Mühe allemal wert. In der Wohnung selbst ist der zentrale Raum natürlich die offene Wohnküche. Egal ob zu zweit oder mit Gästen, es ist einfach viel angenehmer wenn du in der Küche zugange bist und dich dabei unterhalten kannst. Einziger Nachteil man wird beim Kochen beobachtet und bekommt im schlimmsten Fall auch noch gute Tipps…

Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Schreibtischlampe Interio
Polsterstuhl Maxi, Schreibtisch Ikea, Lampe Interio (sold out)
Schueller Kueche , geplant von Architekt Mark Balzar , Co-Founder von Open Fields
Polsterstuhl Maxi , Kücheninfos weiter unten
Wiener Wohnsinnige Homestory
Die Küche ist von Schüller nach einem Entwurf vom Architekten Mark Balzar.
Die Arbeitsplatte : Statuario von Silestone , Schale Zulian

3) Hand aufs Herz – bereust du es einen Altbau umgebaut zu haben ? Meist kommt man ja erst im Umbau drauf wo die „faulen Eier“ lauern und doch alles länger dauert und mehr kostet als ursprünglich geplant. War das bei dir auch so?

Nein bereuen tue ich nichts aber es gab Phasen während des Umbaus, in denen ich mich fragte warum ich mir das angetan hab. Gerade beim Altbau renovieren stößt du ständig auf Unerwartetes und musst improvisieren. Als Beispiel, wir wollten im WC ein Handwaschbecken installieren. Da der Raum relativ schmal ist, entschieden wir uns eine Nische in die 90cm breite Mauer zu stemmen um das Waschbecken nach hinten zu versetzten. Klingt grundsätzlich einfach, nicht jedoch wenn du zuerst auf eine alte Wasserleitung und dann auf einen nicht verzeichneten Kamin stößt…

Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Fliesen via Schefer Fliesen , Modell Florentine / Mainzu Ceramica

4) Im Nachhinein ist man immer schlauer.. Böse Zungen behaupten ja, dass erst der zweite Umbau perfekt ist, weil man es beim ersten Mal nicht besser wusste. Würdest du jetzt nach dem Umbau was anders machen als geplant und falls ja, warum?

Ich würde eigentlich nicht allzu viel anders machen, es ist schon ziemlich das daraus geworden, was ich mir vorgestellt hatte. Einzig statt der elektrischen Fussbodenheizung im Bad und WC würde ich beim nächsten Mal doch eine Warmwasser-Fussbodenheizung einbauen lassen, da ich außer in der Früh eigentlich nie genau sagen kann, wann ich im Bad bin und ich es deshalb praktischer finde, wenn die Therme den Fussboden ständig mitheizt.

Möbel alle maßgefertigt nach Planung von Mark Balzar.
Corian Waschbecken (auf Maß) ist von DuPont.
Armaturen Keuco
Metro Fliesen „Mood“ via Schefer Fliesen

5) Du beschreibst dich selbst als detailverliebt und perfektionistisch. Wie gestaltete sich das bei der Planung und Einrichtung deiner schicken Wohnung?

Ja das war ein Problem ☺. Ich hab sehr viel recherchiert, trotzdem oder gerade deswegen konnte ich mich oft nicht gleich entscheiden. Ich fand es teilweise schwierig mir gewisse Dinge in der Wohnung vorzustellen bzw wie diese räumlich wirken würde. Da hat mir mein Architekt Mark sehr geholfen indem er 3D-Visualsierungen erstellt hat, in denen wir auch mit den unterschiedlichen Materialitäten und Lichteffekten spielen konnten. 



Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Pendelleuchten Grape , Tisch Kapal & Sessel via Kare
Masskueche in Grau
massgefertigte Kueche , graue Fronten matt © Wiener Wohnsinn
Die Küche ist von Schüller nach einem Entwurf vom Architekten Mark Balzar. Dier Arbeitsplatte : Statuario von Silestone, Küchenlampe von Bolia (last season)

6) Wo hast du dir die Inspirationen für dein Traumzuhause geholt?

Ich habe ganz unterschiedliche Ressourcen benutzt, von Wohndesign Büchern über Pinterest bis hin zu coolen Wohnungen von Freunden oder Bekannten. Auch beim Reisen und Aufenthalt in irgendwelchen Boutique Hotels bin ich auf die ein oder andere Idee kommen und habe Fotos gemacht.

Teppich Urbanara Modell Palama
Bolia Sofa Grau © Wiener Wohnsinn
3-Sitzer Sofa North, Kissen & Plaid Nordic Knit Marc O’Polo, Stehlampe Archipel via Maisons du monde

7) Die Farbauswahl in den jeweiligen Räumen ist so toll, alles wirkt unheimlich gemütlich! Hast du das alles selbst ausgewählt oder hattest du Unterstützung ?

Bei einigen Räumen wusste ich sofort welche Farben ich wollte… zum Beispiel das WC in Anthrazit mit den schwarz-weißen Mosaikfliesen hatte ich in ähnlicher Form irgendwo einmal online gesehen und fand das extrem stylisch. Bei anderen Räumen haben wir etwas herumprobiert. Alle Farben sind entweder von Mylands oder Farrow & Ball. Wir haben Muster von in Frage kommenden Farben besorgt und große Kartons damit bemalt und diese dann bei unterschiedlichen Tageszeiten und Lichtverhältnissen in den verschiedenen Räumen an den Wänden befestigt. Es ist erstaunlich wie ein und dieselbe Farbe je nach Licht völlig unterschiedlich wirken kann und wie sich der Raum dadurch verändert. Wenn ich mir nicht sicher war, habe ich zur Unterstützung Familie oder Freunde in die Wohnung gebeten.

Schlafzimmer Inspiration © Wiener Wohnsinn
Teppich Kalu Urbanara
Leuchte Piper Lounge , Messingblech Hocker via Octopus,
Nachttischlampen Giselle via Westwing

8) Ich bin ja schwer begeistert von deiner schönen Küche. Wird da öfters auch gekocht und wenn ja, was am liebsten?

Eigentlich schon, wenngleich am liebsten für andere. Offengestanden ist es die einzige Beschäftigung im Haushalt die mir tatsächlich Spaß macht. Ich koche gern wenn Freunde zu Besuch kommen oder natürlich auch zu zweit. Ich könnte nicht sagen dass ich ein Lieblingsgericht habe, das variiert auch sehr stark nach Saison. Vielleicht eine Sache, die ich besonders gerne mache seitdem ich aus den USA zurück bin… den turkey zu Thanksgiving… heuer zum ersten Mal im Dampfgarer, was super funktioniert hat.
Im Garten habe ich noch einen Weber Holzkohlengrill stehen, der ist im Sommer ganz gut ausgelastet…



Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory

9) Du hast ja einen sehr fordernden und zeitintensiven Job als Mediziner & Forscher. Sind die eigenen 4-Wände dann ein umso wichtigerer Rückzugsort zum Runterkommen, Entspannen und Kraft zu tanken?

Absolut, vor allem da ich beruflich und privat relativ viel unterwegs bin, versuche ich die Wochenenden zuhause dann schon erholsam zu gestalten. Es geht nichts über ein gemeinsames Frühstück am Sonntag auf dem Balkon wenn es draußen langsam warm wird…


Zu Besuch bei Florian - Wiener Wohnsinnige Homestory
Samtsessel Manhatten , Kommode Vintage, Kissen aus Boston, Lampe via Uptown Interiors

Na, hab ich euch zuviel versprochen? Ich bin mir sicher, da war die ein oder andere Inspiration für euch dabei. Ich für mich hab nun richtig Lust bekommen dem Hobbykoch beim Werkeln über die Schulter zu schauen und lade mich daher einfach selbst zum nächsten Truthanschmaus ein ;)

Lieber Flo, ich bedanke mich ganz herzlich, dass du uns dein wohnsinniges Zuhause gezeigt und dir die Zeit genommen hast alle Herstelleradressen für uns rauszusuchen. Ich bin froh, dass du mit dem Klischee : „Männer hätten keinen Sinn für’s Wohnen“ endlich aufgeräumt hast.

In dem Sinne – habt ein wohnsinnigen Sonntag und startet gut in die neue Woche .

Alles Liebe,
Melanie


1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: