Permalink

37

coconut daisy birthday cake

Heute ist der World Baking Day und auch ich bin gern dabei mit einer Torte! Eine meiner liebsten Freundinnen feierte gestern am Samstag ihren letzten Zwanziger, und ich lies es mir natürlich nicht nehmen, die Torte für diesen Anlass zu backen! Schon länger hab ich daran getüftelt, was ich zu diesem Anlass backen könnte, und noch wichtiger, welche Optik die Torte haben sollte. In meinem Kopfkino war von Anfang an eine weiße Torte mit vielen kleinen Gänseblümchen drauf. Ich hab mal auf Pinterest Cupcakes in diesem Stil gesehen, und fand die Idee so entzückend, dass ich beschloss eine Torte in genau diesem Stil zu „kreieren“. Es passt außerdem wunderbar zur aktuellen Jahreszeit, dem Frühling. Ich kann mich noch gut erinnern, wie sehr ich mich über mein erstes gesichtetes Gänseblümchen dieses Jahr gefreut habe…. nach dem elendslangen Winter kein Wunder :)

Den Kuchen hab ich nach diesem Rezept nachgebacken. Generell kann ich euch den Blog von der Tortentante sehr empfehlen, sei es bezüglich Fondant – Tipps, Rezepte für den Teig oder aber auch wie man die perfekte Ganache herstellt. Ich hab mir schon sehr viele Tipps von ihrem tollen Blog geholt und umgesetzt. Es musste einen Kuchenteig sein, der in der Zutatenliste ohne Nüsse auskommt ( wg den Allergikern) und der Teig sollte eher heller sein. Das Rezept für den Eierlikörkuchen passte nicht nur perfekt zu meinen Anforderungen, sondern auch zu meinem Geschmack.  Ich kann ihn euch sehr empfehlen, denn er schmeckt lecker, ist fluffig und nicht zu süß ( was meiner Meinung nach vor allem dann wichtig ist, wenn der Kuchen eh noch mit dem Frosting gefüllt wird!)
Die Kuchenmasse hab ich schon einen Tag zuvor gebacken und über Nacht auskühlen lassen. So kann man den Tortenboden am darauffolgenden Tag schön in zwei oder drei Teile schneiden. Hier gibt es übrigens eine super Anleitung, wie das am besten gelingt, und noch weitere Videos von Zoebakes, in denen sie erklärt wie man eine Torte perfekt ‚frostet‘ :)
Als Frosting hab ich mich für ein Kokosnuss – Schokolade – Buttercreme Variante entschieden. Bei manchen Rezeptbeispielen wird nur Zucker mit Butter vermengt, was mir persönlich viel zu süß ist. Daher habe ich zusätzlich Schokolade und Mascarpone hinzugefügt, was das Süße ein wenig aufhebt. Cremes sind generell nicht Jedermanns Sache. Ich persönlich mag es auch nur ab und zu… Aber eine Torte sieht mit so einem Frosting einfach viel genialer aus, als ohne! Die Kokos – Schoko – Buttercreme ist Pi mal Daumen von mir in der Küche fabriziert worden, einfach Freihand, ohne ein bestimmtes Rezept. Zum Glück hat sie eine gute Konsistenz, was beim frosten sehr wichtig ist. Was mir ein Profi mal unlängst verriet ist, dass man das Frosting nicht zu lang vorher auf den Kuchen schmieren sollte, da es sonst zu sehr in den Teig einzieht bzw eintrocknet. Deswegen ist es besser nicht zu viel Zeit zwischen dem Frosten und dem Servieren verstreichen zu lassen. Hier hab ich das Rezept meines “ Raffaello Frosting’s “ für euch notiert:

Kokos  – Schokolade – Buttercreme 
100 g weiche Butter 
100 g weiße Schokolade
300 g Mascarino
50 g Kokosflocken
3 EL Monin Kokossirup
50 g Puderzucker
1 Becher Schlagobers
1 Pkg Sahnesteif

Zubereitung:
Für das Frosting zuerst die Butter mit der geschmolzenen, bereits abgekühlten Schokolade so lange mixen, bis sie ganz hell wird und eine dickere Konsistenz bekommt. Danach wird in einer separaten Schüssel die Schlagsahne mit dem Sahnesteif steif geschlagen und beiseite gestellt. Nun die Ganache mit der Mascarpone und der Oberscreme zu einer cremigen Konsistenz mixen. Zum Schluss noch den Kokossirup und die Kokosflocken hinzufügen und sofort den Kuchen damit füllen und bestreichen. 
Die kleinen Blümchen hab ich ebenfalls am Vortag mit diesem und diesem Cookie Cutter aus dünn ausgerollten, weißem Fondant ausgestochen. Ganz wichtig bei Fondant ist, dass man ihn auf Staubzucker ausrollt und nicht auf Maisstärke. Er würde dann porös werden und ließe sich nicht mehr schön verarbeiten. Die ausgestochenen Gänseblümchen hab ich dann in diese Mulden gelegt, damit sie nicht ganz flach sind, sondern wie bei einem richtigen Blümchen etwas nach vorne gewölbt. Diese ließ ich dann über Nacht trocknen und hart werden. Am Folgetag wurden dann noch die Blütenpollen mit gelber Lebensmittelpulverfarbe und einem dünnen Pinsel aufgemalt, sowie der Blüteninnenrand mit Magenta farbiger Gelfarbe bepinselt.  Kurz vor dem Beginn der Party hab ich dann erst die Blümchen auf das Frosting gesteckt, denn Fondant und Buttercreme vertragen sich nicht so gut, wenn sie eine zu lange Zeit mit einander verbringen müssen, ohne gegessen zu werden :)
Sie gefällt mir sooo gut, ich freu mich grad wie ein kleines Kind über diese Torte! Vor allem auf meiner neuen Tortenplatte kommt sie super zur Geltung! Ich liebe diese Farbe und ich denke, sie wird noch öfters zum Einsatz kommen! Sie ist von Mosser Glass aus Übersee, genauer gesagt aus Cambridge! Die Cousine meines Großvaters war so lieb und hat sie für mich bestellt und aus Amerika geschickt ! Dear Kelly, many thanks for your help 
So meine Lieben! Ich mach mich auf ins Pfingstwochenende,  Juhhuu! In meinem Heimatort findet am Pfingstmontag nämlich ein großes Brauchtumsfest statt! Vor langer, langer Zeit hab ich schon mal ein Posting dazu verfasst. Wer gern schaun mag, hier ist der Link. Ich freu mich schon sehr darauf, Familie und Freunde wieder zu sehen. Habt ein schönes Pfingstwochenende, genießt die schönen Tage und die freie Zeit. Ich schick euch ganz liebe Grüße,

Bezugsquellen 
 Cakestand : von  hier  
Cookie Cutter und Pulverfarbe : von hier
Bungalow – Grün – weißes  Kissen : von hier

What I wear :
High Heels : Mai Più Senza
Dress : Mango

37 Kommentare

  1. Oh wow, sieht die toll aus! Ich bin begeistert, deine Freundin hat sich bestimmt riesig gefreut.
    Bei der Tortentante schaue ich auch gleich mal vorbei!
    Herzallerliebste Sonntagsgrüße
    ANNi

  2. Ich habe gestern ja schon die Gänseblümchen bei Instagram gesehen und habe mich gefragt, woher Du die Geduld nimmst. Das frage ich mich zwar immer noch, aber jetzt bin ich noch viel begeisterter als gestern. Die Torte sieht traumhaft aus und viel zu schön zum Essen!

  3. Die sieht ja toll aus und die Gänseblümchen sind dir super gelungen! Ich habe Blumen bisher immer nur aus Spritzglasur gemacht, aber vielleicht versuche ich es da auch mal mit Fondant. Vielleicht könntest du mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung machen, das fände ich spitze =)
    Wünsche dir schöne Pfingsten!

    LG Kathy

  4. Hey Melanie,
    deine Torte ist ja ein echter Hingucker! Ich habe auch gerade gebacken – irgendwie habe ich mich moralisch verpflichtet gefühlt zwecks World Baking Day :)
    Allerliebste Grüße
    Vivienne

  5. Liebe Melanie,
    die Torte und die Blümchen habe ich schon auf Instagram entdeckt und war begeistert. Die Idee und die Realisation sind einfach super gelungen und die Tortenplatte ist super super schön.
    Bin mir sicher das sich deine Freundin sehr gefreut hat.

    Hoffe du hast tolle Pfingstfeiertage!

    LG,
    edina.

  6. Das ist die schönste Torte die ich je gesehn hab, und dann noch Kokos-Schokolade, ich glaub etwas perfekteres gibt es gar nicht mehr! :)

  7. Die Torte sieht einfach himmlisch aus. Die ganzen kleinen Blüten, total zauberhaft! Deine Freundin kann sich glücklich schätzen, so eine tolle Bäckerin als Freundin zu haben. (ich weiß wovon ich spreche, meine liebste Freundin ist auch so eine tolle Tortenbäckerin!)

    Noch wunderschöne Pfingsttage wünsche ich Dir,
    herzlichst, Nicole

  8. …..ich bin verliebt!
    Zum einen in diese wahnsinnig hübsche Torte (WOW,diese Blümchen!),
    zum anderen in diese……ahhhhhhhh (Schrei vor Glück)……. Tortenplatte!!!!
    Tolle Farbe!
    Ich wünsche Dir noch schöne Restpfingsten
    Melli

  9. Ist der World Baking Day immer am 19. Mai? Ich wusste gar nicht, dass es den gibt. So eine traumhafte Torte wie Deine bringe ich wohl nicht zustande, also genieße ich wenigstens Deine schönen Bilder.
    Liebe Grüße von Karin

  10. Liebe Melanie,
    deine Torte ist ein Traum! Ich staune immer wieder nicht schlecht, was mache für Kunstwerke zaubern können. Ich denke dann immer das schaffe ich nie! Ich würde mich an so etwas gar nicht erst ran trauen. Dein Kleid ist auch total hübsch! Das sieht alles auf wie aus nem Katalog oder Buch! Riesengroßes Kompliment!
    Wünsch dir noch schöne Pfingsten und viel Spaß auf dem Brauchtumsfest!
    Liebe Grüße,
    Tanja

  11. Whow!!! Im ersten Moment habe ich mich gefragt: „Wo hat sie denn die tollen eßbaren Blüten herbekommen?!“ Die sehen so hübsch und frisch gepflügt aus!
    Die Torte ist total schön und da ich es am World baking day nur zu Waffeln geschafft habe, freue ich mich umso mehr an Deinen tollen Bildern.
    Bei uns ist Pfingsten immer Fussballtunier, das ist auch irgendwie Brauchtum, da mir dort jede Menge Leute begegnen, die ich sonst da ganze Jahr über nicht sehe. Dazu gibt es Kuchen von den Landfrauen und Würstchen vom Schwenkgrill.
    Ich wünsche Euch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Catou

  12. Mmmh, lecker. Das macht Laune zum Backen. Sieht lecker aus und sieht nach Sommer aus.
    Tolle Bilder im übrigen, immer wieder schön deine Beiträge.
    Schöne Pfingsten
    Martina

  13. Die Torte sieht total süß aus! So eine hätt ich auch gern zu meinem Geburtstag bekommen!

    Die Fotos vom Rapsfeld gefallen mir auch total gut. Deine Kinder sind sehr fotogen! So hat man immer ein tolles Objekt zum Ablichten ;-)

    Hab noch ein schönes Pfingstwochenende!
    Liebe Grüße, Doris

  14. Die Torte sieht total süß aus! So eine hätt ich auch gern zu meinem Geburtstag bekommen!

    Die Fotos vom Rapsfeld gefallen mir auch total gut. Deine Kinder sind sehr fotogen! So hat man immer ein tolles Objekt zum Ablichten ;-)

    Hab noch ein schönes Pfingstwochenende!
    Liebe Grüße, Doris

  15. World Baking Tag ? Höre ich zum ersten Mal, wer hat sich das denn ausgedacht ?

    Dein Kuchen sieht bezaubernd aus, frisch und verträumt , Prinzessinen Like, das zweite Bild sieht auch Klasse aus, Love it

    Lieben Gruß Dragana

  16. Liebe Melanie,
    die Torte ist einfach nur zauberhaft! Ich liebe Eierlikör und kann mir sehr gut vorstellen, wie toll das geduftet haben muss, als der Kuchen frisch aus dem Ofen kam. Mhhh.
    Liebe Grüße,
    Mina

  17. Hallo :-)
    als langwierige Schwarzleserin melde ich mich heute auch mal zu Wort :-)
    Der Kuchen sieht wahnsinnig toll aus und besonders das Detail mit den Blüte die darum herum drapiert sind gefallen mir :-)
    Ich hoffe er hat euch geschmeckt :-)
    Glg Cathérine <3

  18. Wow, das ist aber eine tolle Gänseblümchen-Torte. Habe ich so noch nie gesehen, und ist ja ein perfekter Hingucker für den Frühlings-Kaffe-und-Kuchen-Tisch. Danke vielmals für das Rezept. Die werde ich mit Sicherheit noch nachbacken.
    Katinka

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: