30. 10. 2014

{living} Was mich inspiriert

Inspirationen.. Man findet sie überall, sei es in einem Buch, in einem Magazin, online in diversen Blogs, in der Natur… Man saugt über den Tag verteilt die gesehenen Eindrücke auf und irgendwann, manchmal ganz plötzlich und unerwartet, fügen sich diese zu einem wunderbaren Ergebnis zusammen.

Bei mir sind es oft kleine Dinge, die mich inspirieren. Wie zum Beispiel diese intensivroten Blätter, welche das Überbleibsel eines Shootings sind. Zwei Tage zuvor fand ich in einem Dekoladen das hölzerne Tablett mit den schönen Vasen und musste es kaufen. Man kann von Zufall sprechen oder von Fügung, aber irgendwie haben sich diese Dinge gesucht und gefunden.. Nun stehen sie auf dem Besta Regal vor meiner schwarzen Wand und ich erfreue mich seitdem an ihrem Anblick.
Was mich inspiriert © Wiener WohnsinnDie Vase von TineK home stand auch schon ein paar Wochen bei mir zu Hause, bis dato hatte ich aber nicht den passenden Platz gesehen, wo ich sie schön dekorieren könnte. Auch das hat sich wunderbar von allein ergeben, wie ihr seht. Manches mal ergibt eins das andere.
das_grosse_buch_der_wohnstile_wienerwohnsinn_westwing_0007Unser ganzes Leben besteht aus Inspirationen. Sie leiten uns, treiben uns an, pushen uns zu Höchstleistungen, machen das Leben schöner.  Weder als Bloggerin, noch als Fotografin wäre es möglich eine Vision umzusetzen, ohne Inspirationen.

Nehmen wir zum Beispiel das Bild mit der Ballerina.. Es war ein lang gehegter Wunsch von mir eine Prima Ballerina zu fotografieren. Nur fehlte mir die geeignete Kulisse und die richtigen Details.. Die Idee war noch nicht ausgereift, dazu fehlte mir noch der zündende Faktor.
das_grosse_buch_der_wohnstile_wienerwohnsinn_westwing_0006
Als ich dann auf einer Homepage ein Bild mit einem industriellen Loft Fenster sah, nahm meine Vision Formen an. Dieses eine Fenster inspirierte mich unheimlich und so konnte ich darum all die  Bausteine setzen, welche mein fertiges Werk ausmachten. Blumen, Headpieces , Location, Model ..
Auch nach bald einem Jahr seh ich das Bild an und bin mehr als stolz, dass ich diese Inspiration zum Leben erweckt habe. Sie war der zündende Faktor für alles, was danach kam und was noch kommen wird. (Das ganze Shooting könnt ihr übrigens hier sehen)

Was ich mit diesem Posting eigentlich sagen wollte ist, dass man sich von seinen Inspirationen und Ideen leiten lassen sollte. Sie zeigen einem den Weg – egal in welche Richtung es geht.
Was mich inspiriert Manchmal benötigt man ein paar Inputs , in Form von schönen Magazinen und Büchern. Eins, das sich genau damit auseinandersetzt, ist das Erstwerk von Delia Fischer, die Gründerin des  Interior- Onlineshop Westwing  . Mit „ Das große Buch der Wohnstile“ hat die Trendexpertin einen Coup gelandet. Das Layout und die Bilder sind sehr ansprechend, man findet die unterschiedlichsten Zuhause, und egal ob man den Stil mag oder nicht, man findet auf jeder Seite etwas, das einen inspiriert und vielleicht genau den notwendigen Input setzt, der noch fehlte um eine Vision in die Tat umzusetzen.
das_grosse_buch_der_wohnstile_wienerwohnsinn_westwing_0002 das_grosse_buch_der_wohnstile_wienerwohnsinn_westwing_0003
Nun bleibt mir nur noch euch einen schönen Abend und eine stressfreie Restwoche zu wünschen ! Ich bin dann mal weg – ein paar Tage Heimaturlaub in Kärnten sind bitter nötig :)

Ganz liebe Grüße,

Melanie

Bezugsquellen:

Holztablett inkl kleine Vasen: Interio ( aktuelle Kollektion)
gase TineK home : Geliebtes Zuhause *
Laterne gold: Der kleine Bazar
Wohnbuch: Westwing / Delia Fischer
Ballerina Bild: Melanie Nedelko

*Kooperationspartner

das_grosse_buch_der_wohnstile_wienerwohnsinn_westwing_0008

COMMENTS
EXPAND

Sehr schöner Post, das mit der Inspiration stimmt. Die Ballerina Bilder habe ich mir vorhin gerne noch einmal angesehen, die sind Dir wunderbar gelungen.
Einen schönen Urlaub :)

Liebe Melanie,
was für harmonische Fotos du wieder gemacht hast! Die Blätter sehen wirklich toll aus und die Dekoration passt einfach perfekt! Ich habe bereits hinübergeklickt zu den Ballerinafotos – sie sind wunderschön – du hast wirklich Talent!
Liebe Grüße,
Sarah

Liebe Melanie,

beim Lesen Deines Posts hätte ich am liebsten ununterbrochen zustimmend genickt. Genau so geht es mir auch oft. Ich sehe etwas und Tage oder Wochen später wird es in
einem kreativen Projekt verarbeitet. Manchmal wird mir erst dann klar, wie nachhaltig mich manches beeindruckt. Eine Fülle von Eindrücken finde ich auch auf Deinem und anderen Blogs. Es ist immer wieder ein tolles Gefühl, wenn sich die Dinge fast von alleine zu einem Ganzen zusammenfügen. Oft bin ich genauso überrascht wie meine Mitmenschen.

Viel Spaß in der Heimat und liebe Grüße

Margret

Liebe Melanie,

da hast du so Recht: Inspirationen kommen von überall, oft einfach ganz unerwartet! Ich war gerade in einer Ausstellung hier in Berlin, die mich an sich schon sehr inspiriert hat (Chipperfield in der N. Nationalgalerie), und dann entdeckte ich den Flyer der Ausstellung, der sich zu einem hübschen, minimalistischen Poster öffnet… rate mal, was nun bei uns an der Wand hängt? Er ist nur nicht sehr hübsch, sondern erinnert mich auch immer wieder an diese kleine, feine Ausstellung.

Deine Bilder sind wieder sehr, sehr schön und stimmungsvoll.

Liebe Grüße aus Berlin,
Christine

ADD A COMMENT