Permalink

21

{ Wiener Wohnsinnige } Vienna homestories – March 2014

Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
Gebt zu, ihr habt euch gerade gedacht: „Hat diese Wahnsinnige schon wieder die Wände umgestrichen?!“ Keine Sorge, dieses Mal konnte ich meine Finger in Zaum halten. Was ihr hier sehen könnt, ist ein Bild einer wunderbaren Wohnung im Herzen von Wien. Aber mehr dazu ein bisschen später!
Seit geraumer Zeit hab ich nämlich eine ganz spezielle Idee im Kopf, die nach und nach Formen für mich annahm. Dass ich eine wahnsinnig Wohnsinnige oder wenn ihr wollt auch eine wohnsinnig Wahnsinnige bin, ist bei meiner Leserschaft bereits bekannt. Daher dachte ich mir.. Es gibt da draußen in Wien bestimmt noch andere wahnsinnig Wohnsinnige außer mir. So wurde die Idee geboren einmal im Monat ein Homestory Posting auf meinem Blog zu veröffentlichen, in dem ich euch ein Wiener Zuhause zeigen möchte. Entweder von mir persönlich fotografiert, oder von den darin lebenden Wohnsinnigen zur Verfügung gestellte Bilder ihrer eigenen vier Wände. Das Special wird immer zwischen dem 15. und 20.  jedes Monats online gehen, und ihr könnt euch auf viele wunderbare, einzigartige, geschmackvoll eingerichtete und wahnsinnig wohnsinnige Wohnungen und Häuser freuen! Dazu gibt es ein Foto der Person(en) die darin leben sowie ein Interview, in welchem ich Fragen zum Wohnstil, Vorlieben, NoGo’s, Insidertipps in etc stellen werde. Ich bin ganz aufgeregt und hibbelig und hoffe, dass euch mein neues Special gefallen wird!  Aber nun genug der Einleitung, starten wir mit der ersten Wohnsinnigen!
 
Ich freue mich sehr, mit der wunderschöne Wohnung meiner lieben Freundin Pia Clodi starten zu dürfen. Sie ist eine der bekanntesten Fine Art Hochzeits – und Portraitfotografinnen in Österreich und darüber hinaus ein wunderbarer Mensch, der sehr talentiert ist, ein besonderes Gespür für Ästhetik, Farbharmonie & Schönheit hat und für mich nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken ist. Sie ist spontan, quirlig, lustig,sprunghaft, hat immer tausend Ideen im Kopf, aber leider zu wenig Zeit sie alle umzusetzen. In manchen Punkten sind wir uns da sehr ähnlich, Pia und ich.. Mit ihrer lieben Freundin Claire, die sie aus Schulzeiten kennt, übrigens ihres Zeichens eine waschechte Irin, sowie ihrem knuffigen Hund Puccini lebt sie im 2. Bezirk, nahe dem Karmelitermarkt in einem geschichtsträchtigen Mehrparteienhaus in einer traumhaften Altbauwohnung auf 120 qm.
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint

 

Wenn man die Wohnung betritt sieht man sofort ihr Gespür für Farben und Farbharmonie. Das warme Dunkelgrau an den Wänden im Flur bringt die Bildergalerie erst richtig zur Geltung. Die Deckenlampe – ein, wie ich finde bewusster und gelungener Stilbruch –  der dem Raum eine noch einzigartigere Note verpasst, fällt einem ebenfalls gleich auf. Wenn man die Wohnung betritt bekommt man sofort das Gefühl Willkommen zu sein. Dies ist der erste Eindruck einer einzigartigen Wiener Wohnung,  welcher Lust auf mehr macht.. Aber seht und lest selbst!
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
1)  Pia, zuerst mal vielen Dank dass wir bei dir virtuell zu Besuch sein dürfen ! Dein Zuhause wirkt sehr frisch und harmonisch, man sieht dass du viel Wert auf Details legst.
Wie würdest du selbst deinen Wohnstil beschreiben, was ist dir wichtig in Sachen Wohnen?

Herzlich willkommen, ich freu mich immer über Besuch und ich schätze mich wirklich sehr glücklich diese Wohnung zu haben! Da ich gerne und oft Besuch von Kunden & Kollegen bekomme und es liebe zu kochen, (irgendwer ist immer zum Mittag- oder Abendessen da, oder schaut auf einen Kaffee vorbei), stehen bei mir die Türen eigentlich immer offen! Bei dieser Verschränkung von Privatem & Arbeit, ist es mir wichtig einen Ort zu kreieren, in dem sich Menschen wohlfühlen, der etwas Persönliches über mich aussagt, meinen Stil aber eben auch meinen Lebensstil unterstreicht. So durfte zum Beispiel ein langer Tisch im zentralen Besprechungs- & Esszimmer nicht fehlen, das ist neben der Küche das Herz der Wohnung, hier wird besprochen, konzipiert, gegessen und manchmal die ein oder andere Flasche Wein getrunken. ;-) Viele meiner Möbel habe ich über die Jahre bei Trödlern erworben, mit studentischem Budget sind Designer-Stücke nicht wirklich in Reichweite gewesen und ich mag es ohnehin sehr, wenn sich alles ein wenig mischt. Am meisten hänge ich an ein paar Schnäppchen bzw. Fundstücken, die allesamt weniger als 100 EUR gekostet haben – z.b. der alte Esstisch, die Stühle (die ich vom Vormieter geerbt habe) oder die beiden Schränkchen im Vorzimmer. Es ist alles ein bunter Mix aus Alt & Neu, wobei ich schon als Sammlerin bezeichnet werden darf – ich hänge genauso an meinen vielen Büchern, wie an kleinen Silberschalen, Vasen oder wie unschwer zu erkennen ist – an getrockneten Blumen. Wobei diese Liebe nicht zuletzt aus einer Not entstanden ist: Ich hab nämlich wirklich keinen grünen Daumen! 
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
2) Du wohnst im 2. Bezirk direkt am Karmelitermarkt ! War das eine bewusste Entscheidung, oder bist du zufällig da gelandet? Was magst du an diesem Bezirk am liebsten und wo kann man da gut abhängen?
  
Oh, ich liebe mein Viertel und habe ca. 1,5 Jahre damit verbracht nach einer Wohnung hier in der Gegend zu suchen. Ich wusste genau wo ich hin will! Da ich einen großen Hund habe, bin ich in Wien auch etwas eingeschränkt was die Auswahl der Bezirke angeht. Ich habe sehr lange auf der anderen Seite des Donaukanals – im 9. Bezirk gewohnt und für mich kam eigentlich nur der 2. oder 9. in Frage. Dass es nun eine Wohnung so nahe am Karmelitermarkt und Augarten geworden ist, ist ein absoluter Traum! Natürlich auch ein Traum für den ich bereit bin vielleicht ein bisschen mehr auszugeben als man das gewöhnlich fürs Wohnen tun müsste, aber das ist mir eben wichtig. Schließlich verbringe ich sehr viel Zeit zu Hause und ich mag es sehr, wenn die Stadt ein wenig zum Dorf wird, weil man rundherum viele Menschen kennt. Das klingt vielleicht lächerlich, aber ich finde es schön, wenn man auf der Straße gegrüßt wird und ein Pläuschen mit dem Traffikanten oder Gemüseverkäufer hat – das ist für mich zu Hause sein. 
 
Gut abhängen kann man hier an vielen Ecken – der Hotspot ist natürlich der Markt am Samstag, da trifft sich alles und es ist oft schwer einen Tisch zu bekommen – die guten Plätze in der Sonne sind meist stundenlang besetzt! ;-) Auch braucht man einiges an Ruhe um hier am Samstag einzukaufen, lange Schlangen vor den beliebten Ständen sind keine Ausnahme, aber man nimmt das irgendwie gerne auf sich, schließlich gibt es ja auch immer viel zu sehen und es wird nicht langweilig. Mein Lieblingslokal ist definitiv das Wulfisch – da treffen sich Liebhaber von hamburger Fischspezialitäten, Jeffe & Astra und Stefan, der Inhaber, hat einen herrlichen Humor! Außerdem gibt es köstliche Wraps, die ich mir gerne mal zu Mittag mitnehme! Wenn nicht gekocht wird sind wir Mittags gerne in der Schönen Perle – die haben eine köstliche sowie leistbare Küche und die Entscheidung, welches Gericht es werden soll fällt immer schwer! 
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
3) Du arbeitest als Fotografin bestimmt sehr viel von zu Haus aus. Hier hast du dir ein Office und ein Studio eingerichtet, wie man sehen kann. Was war dir beim Gestalten deines Arbeitsbereich am wichtigsten? 
 
Ein eigenes Studio zu haben war ein lange gehegter Traum, den ich mir in dieser Wohnung erfüllen konnte. Ich fotografiere fast ausschließlich mit Tageslicht und der Raum ist wie dafür geschaffen, mit Fenstern an zwei Seiten. Prinzipiell hat in diesem Zimmer kein Möbel einen fixen Platz, alles muss möglichst flexibel sein und kann je nach Shooting umdekoriert werden. Durch die große Bücherwand kann ich auch den Bürobereich perfekt vom eher sozialen Bereich der Wohnung abgrenzen – das habe ich auch optisch versucht umzusetzen: Das Büro ist sehr schlicht in weiß gehalten (mit einigen rot-gold gesprayten Rahmen die ich ursprünglich als Pinnwände entworfen habe, aber schlussendlich fand ich es recht inspirierend sie einfach leer zu lassen) und das Ess- und Besprechungszimmer hat ein warmes Grau, sowie einige lieblichere Deko-Elemente bekommen. Und weil alles in Grau ja langweilig wäre, habe ich in meinem Atelier die Wand grün gestrichen – vor allem weil es mir in der Kombination mit der Couch sehr gut gefallen hat. Ein bisschen Farbe darf ruhig sein! Da ich allerdings bisher selten mehr als ein paar Monate mit derselben Möblierung / Dekoration durchgehalten habe, überlege ich schon, was ich als nächstes damit machen werde. Aber jetzt ist erstmal die Küche dran! ;-)
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
4) Verrätst du uns deine Lieblingsshops in Wien in Sachen Dekoration und Einrichtung? Wo wirst du immer fündig und kannst schwer widerstehen?
 
Ein guter Tip für Bastler- & DIY-LieberhaberInnen – direkt beim Karmelitermarkt, Krummbaumgasse 12, ist ein kleines Outlet von Textil Müller, wo man zu wirklich günstigen Preisen Stoffe kaufen kann. Manchmal erlaube ich es mir zum Künstlerbedarf Bösner zu fahren, aber das ist immer sehr gefährlich für jemanden wie mich – ich schaffe es einfach nie, nur das zu kaufen was ich eigentlich brauche! Einrichtungstechnisch bin ich in den letzten Jahren etwas zurückhaltender geworden, aber ich habe wirklich viele meiner Schätze beim lieben Otto in der Hippgasse 41 erstanden. Damit plaudere ich sozusagen meinen absoluten Geheimtip aus!! Unbedingt den Keller durchforsten, aber er hat auch wunderschöne kleine Stücke in seinem Gassenlokal – bei ihm bin ich in 10 Jahren nie rausgegangen ohne etwas zu kaufen. 
 
Vielen Dank, liebe Pia für das tolle Interview!
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
Sind euch die vielen kleinen Details aufgefallen, die man überall finden kann in dieser schönen Wohnung? Ich liebe zB das Regal, in dem die Vasen farblich sortiert angeordnet sind. Ein echter Blickfang, wenn man eine Runde durch Pia’s ‚vier Wände‘ spaziert. Oder das schmale Board im Essbereich, in dem Pia Kerzen, Bilder, Vintage Accessoires sowie getrocknete Blumen – alles farblich harmonisch – arrangiert.  Diese ‚Kleinigkeiten‘ machen ein Zuhause erst richtig spannend und einzigartig…
Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint
Abschließend möcht ich euch noch eine kurze Frage stellen! Wenn ihr eine Homestory lest/seht, fragt ihr euch dann nicht auch immer, wie die Person(en) aussehen, die darin wohnen? Man sieht ein Zuhause und assoziiert damit eine bestimmte Art von Person. Manchmal trifft man damit ins Schwarze und manchmal ist man überrascht, wenn man wen anderen sieht als man sich erwartet hätte. Bei dieser Wohnung bin ich mir sicher, dass sich die meisten, wenn sie Pia sehen, denken: voll ins Schwarze getroffen! Ich finde nämlich dass Pia die ideale Besetzung für ihre eigene Homestory ist. Wenn man sie sieht und dann ihre Wohnung, hat man sofort das Gefühl dass die beiden harmonieren.. 
Pia_Puccini
Foto © Franziska Liepe
 
Ich hoffe sehr, dass euch mein neues Special gefällt und ihr nun Lust auf mehr wohnsinnige Wiener bekommen habt. Diese Art von Wohnreportage – speziell auf Wohnende in Wien bezogen – ist einzigartig, sozusagen mein Baby, um welches ich mich gut kümmern werde und das ich Hegen und Pflegen möchte.. Wenn ihr also auch wahnsinnig Wohnsinnige seid und eine wohnsinnig schöne Wohnung habt die ihr gern zeigen möchtet, dürft ihr euch sehr gern bei mir per Mail melden. Freu mich auf viele Homestories die noch kommen werden..
 
Ihr Lieben, ich wünsch euch einen wunderbaren Start in die neue Woche. Ganz liebe und vor allem wohnsinnige Grüße,

Melanie

Wiener Wohnsinnige Homestory März 2014 mit Pia Clodi aka peachesandmint

 
 
 
 
(Alle Bilder in diesem Posting unterliegen dem Copyright von Pia Clodi – peaches & mint)

21 Kommentare

  1. Ahhh, wie toll ist denn bitte diese Wandfarbe? :) Ich finde die Serie sehr schön & ich finde Pias Wohnung echt wahnsinnig wohnsinnig oder mit anderen Worten: einfach nur toll!

    Bin schon sehr auf die kommenden Beiträge gespannt!

  2. Liebe Melanie,
    eine tolle Idee, ich werde deine Homestories sehr gern verfolgen! Bin ich doch eine alte „Spienzlerin“ (so sagt man bei uns: irgendwo reinspienzeln), die ausserordentlich gerne in fremde Wohnungen reinlinst und sich die eine oder andere Idee und Inspiration holt!
    Übrigens hätte ich mir Pia ganz anders vorgestellt, was aber keineswegs heissen soll, dass sie nicht in ihre Wohnung bzw. ihre Wohnung nicht zu ihr passt! ;oD Aber genau das ist ja das Spannende an der ganzen Geschichte: Man wird immer wieder überrascht, sei es von der Einrichtung oder der darin lebenden Personen!
    Bis später dann also, und einen ganz entspannten Abend dir!
    Herzlichst
    FrauHummel

  3. Wunderbarst, liebe Melanie!!! Das freut mich besonders, da ich ja auch in Wien lebe und immer wieder gerne in Anderer Wohnungen schaue. Lg Barbara/mamamailt

  4. Die Homestory ist super! Mich würde interessieren, ob Pia verrät, welche Farbe sie für den Flur bzw. den Essbereich verwendet hat. Ich würde nämlich gerne eine Wand unserer Küche neu streichen und beide Farben gefallen mir sehr gut!
    LG andrea

  5. Die Homestory ist super! Mich würde interessieren, ob Pia verrät, welche Farben sie für den Flur bzw. den Essbereich verwendet hat. Meine Küche benötigt einen Neuanstrich und dieses Dunkelgrau sieht einfach toll aus.
    LG andrea

  6. Ich finde diesen Post und die Idee sowas öfter zu machen ganz fantastisch! Die Wohnung die du heute vorgestellt hast ist so schön! Ich freue mich schon unheimlich sehr auf die nächsten Posts dazu! ;)
    Liebe Grüße,Sarah

  7. Ganz, ganz tolle Idee! Die Wohnung ist auch wirklich traumhaft! Ich freu mich schon auf die nächste Homestory! Falls du dein Special mal auf ganz Österreich ausweitest, bin ich dabei ;-) lieben Gruß, Lisa

  8. Was für eine super tolles Projekt! Ich bin schon richtig gespannt, was da noch alles kommt!
    Die Wohnung deiner Freundin ist ein Traum, und ja, ich habe mir sie tatsächlich fast so vorgestellt :D Eine blonde Frau, die sich etwas sehr Mädchenhaftes bewahrt hat. Genau das war mein Gedanke.
    Und diese grüne Wandfarbe ist wirklich der Hammer.

  9. Liebe Melanie, was für eine schöne Idee! Ich liebe es, Homestorys zu lesen und finde die Idee, es auf deine Heimatstadt auszurichten, wunderbar! Außerdem macht es mir sehr viel Lust, endlich mal nach Wien zu reisen. Ganz viele Grüße, Constanze

  10. mon dieu, diese Wohnung ist wirklich zauberhaft! So wunderbar abgestimmt und inspirierend, da bin ich ganz gespannt, welche Einblicke du uns noch präsentieren wirst! Herzlichen Dank und liebe Grüße aus Berlin! Theresa

  11. Hallo nach Wien,
    Ja – eine prima Idee. und auch das Foto der Bewohner ist ein überaus guter Plan!
    Und bleib mit den Homestories ich unbedingt in Wien. Beim Bloglesen, stöbern nach coolen Interieurshops… hat man ja schnell das Gefühl, dass südlich von Hamburg kaum noch stylisch gewohnt wird. Drum: danke und weiterhin viel Freude am Bloggen. ich wünsche Dir und all deinen LeserInnen einen sonnigen Start in die neue Woche! Es grüßt Heidy

  12. Huhuu :)
    was für eine tolle Idee!! Wirklich interessant zu lesen und zur Wohnung muss man wohl nichts mehr sagen oder, das sieht ja traumhaft aus!!! Ich bin verliebt ♥♥
    Bin schon gespannt auch mehr~
    Liebe Grüße,
    maackii

  13. Hallo Liebe Melanie, diese Wohnung ist zum verlieben. Die Fenster und Türen, das Parkett ein Traum. Man spürt Wärme, ob durch die Wandfarbe den Möbeln aus verschiedene Epochen, den gesammelten Gegenständen

    Ich könnte sofort so einziehen

    Danke fürs zeigen

    Lg

    Dragana

  14. Liebe Melanie,
    das ist eine schöne Homestory.
    Ich habe zur Zeit eher eine „Busstory“ und bin ganz stolz auf meinem Blog die ersten Fotos von unserem selbst ausgebauten Bus drauf zu haben.

    Liebe Grüße, Coco

  15. Schöne Idee! Da ich gerne meine Nase via Blogs in fremde Wohnungen stecke, werde ich Deine Homestories mit Freude weiter verfolgen. Überhaupt mag ich Dein Blog sehr gerne, seit ich über die „Wohnidee“-Ausgabe von April 2014 darauf aufmerksam wurde! Gratulation zum Feature!

  16. Also ich finde die Farben grandios. Man müsste viel mutiger sein. Wobei … als wir in unsere neue Hamburger Wohnung eingezogen sind, wollten wir eine Wand mit einem ganz dunklen Blau streichen. Ich habe zwei Pinselstriche getan und mir gedacht „Ohh noo … dat geht nicht“. Im Endeffekt haben wir es in grau gestrichen. So ein bissl beton-lookiger. Ich werde mich aber mein ganzes Leben fragen wie das blau wohl ausgesehen hätte. Wahrscheinlich schrecklich … ;-)

  17. Jetzt musste ich grad nochmal schauen; letztens hab ich nämlich Pia und Puccini im Augarten gesehen und hab mich gefragt, woher ich die beiden kenne. Vom Blog hier natürlich! Wundervolle Wohnung!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: