13. 9. 2013

{yum} After Eight inspirierte Cupcakes

Schon länger hatte ich keine Cupcakes mehr gebacken. Im Sommer sind wir eher der Eiscreme zugewandt.. Nicht, dass wir Kuchen und andere Konsorten nicht mögen, aber wenn’s heiß ist, dann schmeckt “un gelato originale di Italia” einfach besser :)

Apropos Eis! Meine immer währenden absoluten Lieblingssorten sind Schoko – Minz und Waldbeer. Wenn es diese beiden Sorten in der Eisdiele gibt, bin ich im Gelato-Himmel. Die Sucht danach fing schon in jungen Jahren an und hielt bis heute an. In Mödling, ein kleiner Ort nahe der südlichen Stadtgrenze zu Wien, gibt es zum Glück den “Eispeter” der genau meine Sorten IMMER in der Eisvitrine hat. Wie, als wenn er von meiner Schokominz-Waldbeereis-Sucht wüsste… Leider sperrt dieser jenige Ende September seinen Eisladen zu, da er bei Minus 10 Grad Außentemperatur wenig Kundschaft hätte, die Lust auf Eis verspüren. Außer mir – versteht sich. Ich würd ihm auch im tiefsten Winter die Treue halten. Also musste eine Alternative her: Schoko Minz Cupcakes !

Schoko Minz Cupcakes © Wiener Wohnsinn

Als Alternative gibt es aber zum Glück die nicht eisgekühlte Variante, die auch sehr gut schmeckt und mir das Warten auf die neue Eissaison versüßt : Schoko Minz Cupcakes. Ein bissl wie After Eight, aber auch wieder doch nicht. Falls ihr auch Schokominzeissüchtige seid, dann probiert mal dieses Rezept aus, es schmeckt wirklich zuuuu gut!

Schoko Minz Cupcakes

Rezept für Schoko Minz Cupcakes © Wiener Wohnsinn - After Eigt inspiriert

Zutaten für ca 12 Cupcakes  
140g brauner Zucker
50g weicheButter
1 Ei 90g
glattes Mehl
30g Kakao (ungesüßt)
1 TL Backpulver
1TL Salz
120ml Vollmilch
10 After Eight Plättchen

FROSTING
100 g weiche Butter
50 g Puderzucker
200 g Mascarino (die Light-Variante von Mascarpone)
1/2 TL Minzaroma

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten zusammen in einer Schüssel abwiegen und sieben. Die Papierförmchen auf das Muffinblech aufteilen und beiseite stellen.Nun den Zucker mit der weichen Butter schaumig schlagen und anschließend das Ei hinzufügen und mitmixen. Mit einem Spatel die trockenen Zutaten vorsichtig die Zucker-Ei-Butter Masse einarbeiten. Danach die Vollmilch dazu schütten und ein weiteres Mal vorsichtig untermengen, bis sich eine homogene Masse ergibt. Den Teig in schmale Papierförmchen aufteilen und ca 20 Minuten bei 170 ° Ober/Unterhitze backen.Für das Frosting das Mascarino mit der Butter mixen und zum Schluss den gesiebten Puderzucker und das Minzaroma hinzufügen und noch mal kurz durchmixen. In einen Dressiersack füllen, auf den abgekühlten Cupcakes verteilen und mit Kakao bestreuen.

Tipp: Ich backe die Muffins meist schon am Vorabend und lass sie über die Nacht auskühlen. Am Folgetag bereite ich nur mehr das Frosting zu und dressiere es unmittelbar vor dem Servieren.

Die hübschen Muffin papierfrmchen sind von Ikea

COMMENTS
EXPAND

Oh, bei mir wurde auch vor ein paar Tagen die Teesaison eröffnet…

Liebe Grüße aus Hamburg,
Anna

Oh, ich liiiebe After Eight – Minz-Schoko-Cupcakes wollte ich auch schon lange mal kreieren :). Also werde ich deine Version sicher auch mal ausprobieren!

Liebe Grüße,
Mareike

Liebe Melanie, oh ich hab schon so oft überlegt ob ich mich mal an Schoko-Minz Cupcakes probiere und wenn ich die hier so sehe, werde ich das demnächst auf jeden Fall mal tun. :) Die sehen so lecker aus. Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüßle

Mmh… die Cupcakes sehen zum anbeißen gut aus! Ich habe mir Anfang der Woche meinen ersten Lov Tea in München gekauft und muss mich richtig beherrschen ihn nicht schon jetzt komplett aufzubrauchen =D

MMMh sehen die lecker aus!! Wo ich doch Minze soooo liebe!!Danke für das tolle Rezept! Und Deine Fotos sind mal wieder ein Traum!!
Klem
Alice

Also Deine Kombi ist sehr außergewöhnlich :D Ich bin eher der Fruchteistyp, Zitrone, Erdbeer, Grapefruit… Die Cupcakes sind sehr hübsch geworden, mir gefällt die hohe Form. Deine Teetasse ist so schick, die möchte ich mir mit grau bestellen. Danke für den Tipp mit den einzelnen Teebeuteln, so kann man sich mal durchprobieren =) Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Dir!

Traumhaft schön, interessante Kombi – muss ich mal probieren!
Liebe Grüße, Lisa!

Genau das richtige für mich!!!
Ich liebe Schoko-Minze in sämtlichen Variationen!
Danke, für das Rezept! Das werde ich bald mal ausprobieren!

Alles Liebe,

Deborah vom Haus am See

herrlich, ich liebe schoko minze seit kindesbeinen, lustigerweise aber nicht bei eis :)
glg andrea

…oh wie köstlich..und farblich so stimmig…tolle Bilder..Kompliment!!!
Lieben Gruß
Anja

ADD A COMMENT