27. 2. 2014

{yum} Google? Gugl !

Beides wird gern und oft von mir genutzt. Das erste, nämlich die allseits bekannte Suchmaschine, schon seit langer Zeit und das zweite,  nämlich das Buch, erst seit kurzem. Es gibt mittlerweile keinen Tag an dem ich nicht nach irgendwas “google” also warum nicht auch jeden Tag “gugeln”?! Ihr müsst wissen, die Küchlein haben es mir recht angetan, und das bezieht sich nicht ausschließlich auf das Optische dieser kleinen süßen Dinger.   Muffins gehören bei uns schon seit langer zum Standardbackprogramm, vor allem wenn’s schnell gehen muss sind die kleinen Kuchen in den Papierförmchen ideal. Gugls hab ich erst unlängst für mich entdeckt. Vor 3 Wochen fand ich in einem Buchladen ein Backbuch – Set inkl 6 Förmchen namens Mini-Guglhupf – Einfach zum Vernaschen von GU mit vielen verschiedenen Mini-Guglrezepten. Eins klang leckerer als das andere, sodass mir bereits im Laden beim Durchblättern das Wasser im Mund zusammenlief. Mittlerweile hab ich schon ein paar davon ausprobiert und möchte euch heut gern meinen bisherigen Favorit verraten: den Orangen Guglhupf mit weißer Schokoglasur. 

Ein fluffig leichter, saftiger Teig, der aufgrund seiner Zutaten geradezu perfekt für diese Jahreszeit ist. Mit freundlicher Genehmigung von GU Verlag darf ich das Rezept aufschreiben, damit ihr es nachbacken könnt ! 

Orangen Guglhupf

Zutaten: (für 6 Mini-Guglförmchen)  
40 g Paranusskerne
1 Bio-Orange (ich hab eine Blutorange verwendet)
50 g Zartbitterkuvertüre
50 g Butter
55g Zucker
1 Ei 60 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
ca 50g weiße Kuvertüre für die Glasur

Zubereitung:
1.) Den Backofen auf 200 ° vorheizen. Die Förmchen mit Öl etwas einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Paranüsse hacken. Die Orange heiß abwaschen, abtrocknen und etwa 1 1/2 TL Schale fein abreiben. Den Saft auspressen ( es sollten 60 ml Saft ergeben). Die Kuvertüre fein hacken.   
2.) Den Orangensaft erhitzen, auf die gehackte Kuvertüre gießen und rühren bis eine glatte Masse enstanden ist. Die Butter zerlassen, mit Orangenschale, Zucker, 1 Prise Salz und der Orangen-Schoko-Masse schaumig rühren. Das Ei unterrühren.  
3.) Das Mehl mit Backpulver auf die Eimasse sieben und unterheben. Die gemahlenen Nüsse untermischen. Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen ( Mitte) 15-20 MIn. backen. Die Küchlein herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen. 
4.) Für die Deko die weiße Kuvertüre hacken und über heißem Wasserbad schmelzen. Über die Gugls laufen lassen.

Ich finde vor allem die Paranuss-Orangen Mischung sehr gelungen. Eine Kombination genau nach meinem Geschmack, welche auch den anderen Familienmitgliedern sehr mundete. Ich denke, dieses Rezept wird einen festen Platz auf meiner Backfavoriten – Liste bekommen..

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken des Orangen Guglhupf mit weißer Schokoglasur . Weitere Rezepte findet ihr hier.
 
Orangen Guglhupf mit weißer Schokoglasur © Wiener Wohnsinn
Orangen Guglhupf mit weißer Schokoglasur

COMMENTS
EXPAND

Mmmh das sieht köstlich aus. Ich habe mir jetzt auch endlich eine Kugel-Form gekauft, dann kann ich sie gleich einweihen! Danke für das Rezept und schönes Wochenende!

Hallo Melanie,
bei uns daheim haben die Gugl die Muffins mittlerweile abgelöst, weil ich sie optisch viel, viel schöner finde. Was man ja auf deinen Fotos bestens sieht. ;-)
Ein ganz schönes Wochenende wünsche ich dir!
Jenny

Die sind echt total süß diese kleinen ´´scheißerle“ ;-) … so sagen wir immer liebevoll gemeint zu den kleinen Küchlein hier bei uns :-)
ich wünsche dir schon mal ein super schönes Wochenende liebe Melanie!
Liebe Grüße
Esther

Ich liebe diese kleinen Dinger auch so! Sie haben die perfekte Größe für den Nachmittags-Tee!
Liebe Grüße,
Markus

Hallo liebe Melanie!
Das Buch habe ich auch seit kurzem und bin genauso begeistert davon! Die Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, waren super lecker. Dir schon mal ein schönes Wochenende!
Herzliche Grüße,
Nadine

Die sehen unheimlich lecker aus! Paranüsse sind mal was anderes, die kommen nicht oft in einem Rezept vor. Das muss ich mir merken, ich hoffe mal, das Rezept funktioniert auch mit meinen etwas kleineren Guglförmchen!

Liebe Grüße,
Mareike

Ohhh wie lecker! Und dazu so hübsch! Ich werde wohl am Wochenende loslegen:)
LG nicole

Liebe Melanie
Diese mini Gugis sind wirklich mega süss. Ich habe keine solchen Förmchen aber ich glaube die muss ich mir noch kaufen. Ich liebe alles was MINI ist. Tolle Fotos hast du gemacht.
LG
Evelyn

sehr schöne bilder, wie immer!! jetzt bekomme ich auch gleich lust die kleinen gugels zu backen :)
liebe grüße
laura&nora

Hallo liebe Melanie,

jaaa – ich kann mich total an das Buch erinnern – bei meinem letzten Bummel durch den Weltbild-Verlag ist es mir auch aufgefallen. Was für eine süße Idee! Das Rezept hört sich köstlich an!!

Wie ist das Wetter bei Euch in Austria? Hier regnet es gerade Cats & Dogs und wir hier am Niederrhein haben Karneval…. die armen Jecken werden alle wieder erkältet sein… ;-)

Viele liebe Grüße von hier,

Lony x

Hallo Melanie, ich sitze hier schon den ganzen Nachmittag und schau mir lecke Kuchenrezepte an, nun hab ich auch noch deins gefunden, HUNGER

GLg aus Hamburg
Florian

ADD A COMMENT