2. 10. 2014

{yum} Herbstrezept : Kräuterkarree mit Zwetschgen Chutney

Wie versprochen geht es nun mit dem – für manche vielleicht ein wenig ungewöhnlichen – Hauptgang weiter. Ungewöhnlich deswegen, weil Zutaten dabei sind, bei denen man nicht gleich an ein Fleischgericht gedacht hätte – wie zB Orangen und Zwetschken. Aber glaubt mir. das Kräuterkarree mit Zwetschgen Chutney ist soo gut.


Herbstrezept - Hauptspeise: Karree mit Orangen und Zwetschkenchutney auf Wiener Wohnsinn Blog
Ich habe das Rezept von einer Freundin bekommen, die es für uns letztes Jahr zubereitet hat, als wir zum Essen eingeladen waren. Der Geschmack des Fleisches sagte mir gleich zu, obwohl ich nicht genau wusste, was genau mir so gut daran gefiel. War es das Süßliche?, das Fruchtige? oder vielleicht doch das Würzige? oder vielleicht alles zusammen? Ich denke, ihr solltet es einfach selbst herausfinden!
Herbstrezept - Hauptspeise: Karree mit Orangen und Zwetschkenchutney auf Wiener Wohnsinn Blog
Es bedarf allerdings ein wenig Vorbereitungszeit, denn inklusive der Vorarbeit dauert es schon an die 3 Stunden bis man das Gericht endlich verspeisen darf! Für alle Vegetarier tut es mir sehr leid, dass ich kein Rezept vorstelle, welches ihr auch nachmachen könnt. Wir essen hin und wieder gern Fleisch , achten aber sehr darauf es vom Bio Bauern zu kaufen und vermeiden Massentierware gänzlich.
Als kleiner Trost.. Dafür ist die Vorspeise vegetarisch sowie auch das Dessert, welches ich euch noch am Wochenende vorstellen möchte!
Herbstrezept - Hauptspeise: Karree mit Orangen und Zwetschkenchutney auf Wiener Wohnsinn Blog
KRÄUTERKARRE mit Zwetschgen – Chutney und Endivien-Kartoffelsalat
(für 4-6 Personen)

Für dieses Gericht benötigt man an die 1,5 kg Schweinskarree mit einer ordentlichen Fettschicht oben drauf. Karree ist generell ein sehr mageres Fleisch, welches nicht oder nur wenig von Fett durchzogen ist. Daher neigt es eher dazu beim braten trocken zu werden als zB ein Schopffleisch. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass zumindest oben drauf ein wenig Fett vorhanden ist (daher-Fett nicht abschneiden, sondern drauf lassen :)
Herbstrezept - Hauptspeise: Karree mit Orangen und Zwetschkenchutney auf Wiener Wohnsinn Blog
MARINADE:
Für die Marinade verwendet man zwei handvoll frischer Kräuter wie Thymian und Salbei, welche man klein schneidet und in den Mörser gibt. Weiters benötigt man Knoblauch (3-4 Zehen) und 2 EL Fenchelsamen. Das Ganze wird mit 4 EL nativem Olivenöl und 2 TL Orangenzesten gut “durchgemörsert” bis eine sämige Konsistenz entsteht und die Fenchelsamen zerstoßen sind. Das Karree abwaschen und mit einem Küchentuch trockentupfen. Mit einem scharfen Messer kreuzweise in die Fettschicht schneiden, anschließend mit Pfeffer würzen. Die gemörserte Masse gut auf dem Karree verteilen und in das Fleisch einmassieren.
Herbstrezept - Hauptspeise: Karree mit Orangen und Zwetschkenchutney auf Wiener Wohnsinn Blog
ZUBEREITUNG:
Rund um das Fleisch werden in einer großen Kasserolle grob geschnittene Stücke von 2-3 roten Zwiebeln, ca 10 Knoblauchzehen, Scheiben von 1 Orangen sowie ein paar Thymianzweige verteilt. Das Fleisch muss nun für insgesamt 1 h im Ofen bei ca 180 ° Celsius (Ober/Unterhitze) braten, nach den ersten 30 Min (wenn der Braten Farbe annimmt) wird das Fleisch mit 0,3 l Weißwein und 0,5l Gemüsebrühe abgelöscht und die restlichen 30 Min. alle 10 Minuten mit dem Saft übergossen, damit es nicht austrocknet. Vor dem Anrichten soll das Fleisch noch – zugedeckt mit Alufolie – 10 Minuten bei halb offener Backofentür rasten (Temperatur im Backofen ausschalten nicht vergessen!)
Kräuterkarree mit Zwetschgen Chutney - Herbstrezept
Das Fleisch auf vorgewärmten Tellern mit Orangenscheiben und einem großen Klecks Zwetschkenchutney anrichten! Dazu servierte ich einen Endivien-Kartoffelsalat – um zum süßlich-würzig-fruchtigem Geschmack ein saures Pendant zu haben!
Wir lieben Endiviensalat heiß – unser liebster Wintersalat, wir essen ihn eigentlich zu fast jedem Gericht :) Hierfür einfach 5 mittelgroße Salatkartoffel mit der Schale bissfest garen, den Endiviensalat in feine Streifen schneiden, mit kaltem Wasser abbrausen. Die noch heißen Kartoffel in Scheibchen schneiden, über den trocken geschleuderten Salat verteilen und rasch mit ordentlich Rotweinessig, Oliven- oder Kernöl marinieren, mit Salz & Pfeffer würzen.
Herbstrezept - Hauptspeise: Karree mit Orangen und Zwetschkenchutney auf Wiener Wohnsinn Blog
Das Zwetschgen Chutney Rezept hab ich von hier. Es passt wunderbar zu Fleischgerichten, ebenfalls schmeckt es perfekt zu einer Käseplatte mit Nüssen. Die fruchtige Note ruft eine wahre Geschmacksexplosion hervor, wenn man es sich gemeinsam mit dem marinierten Kräuterkarree schmecken lässt. Probiert es aus, ihr werdet nicht enttäuscht sein :)
Kräuterkarree mit Zwetschgen Chutney © Wiener Wohnsinn
Ihr Lieben, ich hoffe euch hat mein Hauptgang genauso gut gefallen, wie die Vorspeise! Am Wochenende  zeig ich euch noch ein Dessert mit Äpfeln und Haselnüssen, das nicht nur wunderbar duftet sondern auch so schmeckt !

Ich wünsch euch eine schöne Restwoche und schick euch liebe Grüße!

Melanie

Bezugsquellen:
Teller & Schüssel: Broste Copenhagen – aus der Serie Nordic *
Weck Glas: Gläser und Flaschen
brauner Bambuslöffel: Nicestuff *
Leinenserviette & Holzbrettchen: H&M home
Gewürzbehälter weiß : Ikea

*Kooperationspartner
Herbstrezept - Hauptspeise: Karree mit Orangen und Zwetschkenchutney auf Wiener Wohnsinn Blog

COMMENTS
EXPAND

Liebe Melanie,
Ein wunderbares Gericht, danke fürs Rezept :-)
Deine Aufnahmen sind wunderschön und lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen.
Herzliche Grüße,
Sabine

Mmh… das hört sich sauguat an,
das glaub ich sofort, dass die Kombi lecker schmeckt.
GLG aus dem Schwabenland.
Andy

YAY! Vielen Dank für’s Rezept. Das hört sich mega an und auch ich liebe die fruchtigen Chutneys zu Fleischgerichten. Mal sehen, wann ich das tolle Gericht nach kochen werde…

Liebe Grüße,
Nina-Su

Ich bewundere immer wieder Dein tolles Geschirr von Broste und finde es so schade, dass es in dieser Farbkombi leider nicht mehr erhältlich ist. Meine zuletzt gekauften Stücke haben eher einen schmutzigen grau-grün Ton, blau suche ich da vergeblich. Endiviensalat gehört auch zu meinen Favoriten in dieser Jahreszeit, aber das Rezept mit Kartoffeln kannte ich noch nicht. Wird auf jeden Fall ausprobiert!
Liebe Grüße

Oh yes, jaaa! Das ist ganz meines!! Ich LIEBE chutney und ich mag sowohl fruchtiges beim fleisch, als auch alles mit orangen! Das würd mir sicher schmecken!!

ganz liebe grüße und bis bald,
nora

Liebe Melanie
Das liest sich sehr lecker. Meine Neugierde wurde nicht enttäuscht. :-) Und wie immer wird das tolle Rezept durch wunderbare Bilder unterstrichen.
Alles Liebe,
Corinne

Das Rezept klingt und sieht super lecker aus. Beim Fleisch zubereiten bin ich leider eine richtige Niete muss ich gestehen, aber so Sachen-in-den-Ofen.schieben, damit hatte ich bisher zumindest wirklich Erfolg! Zuletzt bei köstlichen Steaks!
yummy, werde das Rezept auf jeden Fall aufheben!

ADD A COMMENT