25. 9. 2020

{trend report} Die sind aber SHEYN !

Kennt ihr das? Man sieht ein Wohnaccessoire online oder in einem Shop und ist sofort verliebt. Die Optik, die Farbe, die Form. Alles passt zusammen und ist in sich absolut stimmig. So geschehen bei der Homeware Collection von SHEYN. Letztens, als ich ein Shoot im Interior Shop von WYT hatte, stachen mir die formschönen Designobjekte sofort ins Auge und ich dachte mir: die sind aber SHEYN. Ich erkundigte mich bei Ulrike gleich nach ihrem Ursprung. Sie erzählte mir dann schwärmend von Nicolas Gold & Markus Schaffer und ihrer Homeware Kollektion. Die beiden leben und designen in Wien, was das ganze für mich noch aufregender machte. Denn sind wir uns mal ehrlich, in Österreich passiert designmäßig vergleichsweise nicht so viel, wie zum Beispiel bei unseren nordischen Nachbarn.

[unbezahlte/unbeauftrage Werbung]

Die sind aber Sheyn  - Vasen aus Maisstärke - Homeware Collection von SHEYN

Die beiden haben bewiesen, dass auch Österreich im Objektbereich mitmischen kann und darüber freue ich mich riesig. Höchste Zeit euch mehr von den zwei Masterminds und ihrem Label zu erzählen.

Das Wort Sheyn selbst bedeutet “schön” auf Jiddisch. Das Label wurde 2016 von Markus und Nicolas durch den kulturellen Austausch und dem Verlangen nach Schönheit erschaffen.
Damals hat Nicolas gerade sein Masterstudium in Architektur unter Zaha Hadid und Kazuyo Sejima and der Angewandten in Wien fertiggemacht. Sie starteten mit einer Schmuckkollektion, bei der alle Stücke digital entworfen werden, anschließend in Wachs 3D-gedruckt und abschließend in Silber gegossen. 2020 kam dann die Homeware Collection dazu.

Recycelbare Vasen aus Maisstärke

Homeware Collection von SHEYN -  Recyclebare Vasen aus 3D Druckverfahren

Homeware Collection von SHEYN

Nun verbinden sie beide Kollektionen, indem sie das Denken von Architektur auf verschiedene, kleine Größen anwenden: Tiny architecture for home and body.  Auch bei der Homeware Collection sind alle Stücke digital entworfen und werden anschließend in ihrem Studio in Wien hergestellt.

Die Designobekte, welche nicht nur als Vasen eine überaus gute Figur machen sind aus PLA, einem Kunststoff, der aus Maisstärke besteht und somit auch recyclebar & biologisch abbaubar ist. Was für eine tolle, innovative und nachhaltige Idee. Die Haptik mag ich persönlich übrigens ganz besonders. Die Rillen und Knubbel sind ein Erlebnis für die Sinne.
Sheyn verwendet den 3D-Druck nicht nur als Fertigungsmethode, sondern auch als Designtool: die besonderen Texturen sind nur durch die Linien zu erreichen, die die Maschine abfährt. Weil die Produkte so entworfen werden, dass sie nicht nachbearbeitet werden müssen (so wie sie aus dem Drucker kommen, werden sie auch verkauft), ist die Produktion fast zu 100% zero-waste: es wird nur das Material verwendet, das für das Produkt gebraucht wird. So können sie auch eine Überproduktion vermeiden. Bestellt jemand eine Vase, wird sie ausgedruckt und versendet.

Homeware Collection von SHEYN © Wiener Wohnsinn

Digital gedruckte Designobekte

Es gibt unterschiedliche Formen und viele verschiedene Farben zur Auswahl. Ich habe mir für das Fotoshooting meine persönlichen Favoriten aus der Sheyn Homeware Kollektion nach Hause in unser Wohnzimmer geholt und sie am Sideboard in Szene gesetzt. Ich finde, die verschiedenen Formen und Farben kann man wunderbar untereinander kombinieren und auch ohne Blumen oder Gräser sind sie ein überaus interessantes Dekoobjekt. Ich habe mich für folgende Produkte entschieden: die Dorn Vase in Weiß (kann man übrigens auch 2-färbig bestellen), die Fald Vase in Cool Grey , die Hoyt Vase in Lark Beige, die Zayl Vase in Cinnamon sowie die Zayl Bowl in Charcoal.

Falls ihr nun auf den Geschmack von österreichischem Design gekommen seid – die beiden haben eine optisch überaus ansprechende Onlinepräsenz mit integriertem Onlineshop für ihre Homeware Collection von SHEYN und versenden obendrein Europaweit kostenlos. Aber am besten ihr schaut euch selbst mal um, es gibt so viel Scheynes zu entdecken.

Sind die aber Sheyn ! © Wiener Wohnsinn
Die wunderschöne Lampe ist von Hübsch via WYT,
das Sideboard von ferm Living via Copenhagen Hus

COMMENTS
EXPAND

[…] design photography. You can definitely see this passion in the gorgeous photos that she took. Head over to the Wiener Wohnsinn blog to read the full article and to see all the […]

ADD A COMMENT