Permalink

29

sunday’s chocolate blueberry cake

Am Sonntag letzter Woche war meine liebe Schwiegermama bei uns zu Hause. Anlässlich ihres Besuches wollte ich zur Kaffeejause einen Kuchen reichen und hab ein neues Rezept ausprobiert. Ich habe es von diesen Cupcakes etwas abgewandelt. Ein locker, fluffiger Teig, nicht zu süß und richtig schokoladig. Darüber ein frisches, nicht zu wuchtiges Frosting und zum Abschluss ein paar Heidelbeeren, die sich aufgrund des Farbflashes den Platz mit den Kirschen teilen mussten. So schnell und einfach macht man alle happy :) 
Vom Kuchen blieb nichts mehr übrig.. ein Stück musste ich tapfer für meine beste Freundin verteidigen, die am Abend noch zu Besuch kam. Sonst wär kein Bröserl ( =Krümel) übrig geblieben. Das Beste an diesem Rezept ist, dass man alles zusammenschütten kann und dadurch nur eine ganz kurze Vorbereitungszeit benötigt. Die Zutaten hab ich meist zu Hause, sodass ich den Kuchen auch für spontan angemeldeten Besuch schnell mal in den Ofen schieben kann.

Ich hab euch natürlich das Rezept aufgeschrieben ( auf Instagram hab ich den halb aufgegessenen Kuchen nämlich schon  am Sonntag gezeigt und daraufhin hat eine liebe Followerin mit ‚Dackelblick und Liebschaun‘ gebeten, dass ich bitte das Rezept verraten sollte. Na aber gern doch :) !

Fluffig schneller Schokokuchen
Mengenangabe für eine 23 – 25 cm Springform 

Trockene Zutaten:

210 g Mehl
200 g Feinkristallzucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
7 gehäufte EL Kakaopulver
Flüssige Zutaten:
250 ml Buttermilch
6 EL Rapsöl
2 Eier
Frosting :
100 g Mascarino
 1 Becher Sahne
1 Packung Sahnesteif
4 EL Puderzucker
Zubereitung: Die trockenen Zutaten in einer Schüssel abwiegen und vermengen, beiseite stellen. Anschließend die Eier mit der Buttermilch schaumig schlagen, das Öl hinzufügen. Nun die trockenen Zutaten dazugeben und mit einem Spatel unterheben bis eine sämige Teigmasse entsteht. Den Kuchenteig in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform geben und bei 180 ° C im Ofen für ca.  40 Minuten backen ( bei Ober/Unterhitze). 
Für das Frosting den kalten Obers ( = Sahne) mit dem Sahnesteif mixen bis er schnittfest ist, beiseite stellen. Die Mascarino mit dem Zucker mixen und anschließend den geschlagenen Obers unterheben. Das Frosting erst auf den Kuchen streichen, wenn dieser kalt ist, ansonsten verläuft das Topping. Ich geb den Kuchen, wenn ich keine Zeit zum Warten habe, für ein paar Minuten in den Gefrierschrank. Dann kann man das Frosting sofort draufstreichen und servieren. Früchte, je nachdem was der Kühlschrank hergibt, auf der Creme verteilen. Uns schmeckt’s am besten mit Himbeeren und/ oder Blaubeeren , aber auch Pfirsichscheiben schmecken sehr gut dazu!
Ich wünsch euch ein wunderschönen Start ins Wochenende ! Ich hoffe, dass der Wettergott nun endlich mal gnädig mit uns ist, und uns den Sommer zurückbringt ! Grüß euch ganz lieb,

PS : Danke für all eure lieben Worte zum Kids – Room Makeover ! Ich habe mich sehr über eure Kommentare und Komplimente gefreut ! 
Bezugsquellen:
Küchentuch lila : von hier
Rosa Tortenplatte : von hier
pinke Seidenblüte / Kopfschmuck meiner Tochter : hier

29 Kommentare

  1. Hm, der sieht wirklich superlecker aus! Okay, ich würde keine Blaubeeren drauf tun, ich bin kein so großer Blaubeeren-Fan – aber hübsch sieht das Blau schon aus, vor allem mit den roten Kirschen :)!

    Liebe Grüße,
    Mareike

  2. Liebe Melanie,
    was für eine Schönheit, dein Kuchen (oder besser Torte?)! Ich liebe ja einfach Kuchen, die sensationell aussehen.
    Liebe Grüße, Christina

  3. Aaahhh ist deine kleine wieder süß auf den Fotos!!! Und sie sieht dir so ähnlich :o)
    Der Kuchen sieht auch toll aus…
    Perfekt für meine Diät die ich morgen unbedingt mal wieder einführen sollte ;o)
    Liebe Grüße
    Vicky

  4. Hey Melanie,
    das sieht ja leeecker aus. :)
    Ich liebe frische Beeren und ich liebe Schokokuchen – perfekt!
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende
    (mit hoffentlich besserem Wetter als in Weimar)
    Clara <3

  5. Liebe Melanie,
    den Kuchen habe ich schon auf Instagram gesehen und die Obstdeko fand ich sofort super. Jetzt wo ich mir den Rest der Zutaten ansehen, kann ich nur bestätigen das man auch schnell und mit wenig viele Menschen glücklich machen kann.
    Tolle Fotos!

    LG,
    edina.

  6. Liebe Melanie,

    Der Kuchen schaut wirklich super lecker aus. Ich freue mich schon riesig wenn es endlich wieder Blaubeeren von nebenan gibt………….
    Am Sonntag wird mein Neffe getauft und ich habe mich entschieden eine Raffaelo-Torte zu backen. Die gab es in meiner Kindheit häufiger aber seitdem habe ich sie nicht mehr gegessen. Vor kurzem kam sie mir wieder in den Sinn und jetzt habe ich richtig Heißhunger darauf.

    Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Bayern, aber mit viel Sonne im Herzen

    Margret

  7. Ein Traum von Post. Wahnsinn. Ich kann mich so in den Bildern verlieben.
    Ich muss einfach öfter vorbei kommen. ich werde mir die zeit nehmen.

    Ich sende dir ganz liebe Grüße
    Eileen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: