23. 9. 2013

{yum} Plan B: Schnelles Plunder – Zwetschken – Irgendwas

Meist meldet sich Besuch bei uns nicht spontan an, sondern mindestens 1-2 Tage vorher. Hin und wieder allerdings kann es passieren, das unerwartet eine liebe Freundin, Nachbarin oder die Mama einer Kindergartenfreundin auf der Matte steht. In solchen Fällen habe ich einen Plan B : ein schnelles Zwetschken-Plunder . Dieser Notfallplan beinhaltet frische Früchte, im Idealfall Marillen, Zwetschken oder Äpfel und wenn einmal kein frisches Obst vorhanden ist, kommt Plan C zum Einsatz. Powidltascherl heißt mein Notfalls-Plan C-Plan.

schnelles Zwetschken-Plunder © Wiener Wohnsinn

Da aber zum Glück gerade Zwetschkenzeit ist, und wir zufällig einen Baum im Garten stehen haben, konnte ich Plan B verwirklichen, als gestern eine liebe Freundin spontan auf einen Kaffee vorbei kam. Die Grundvoraussetzung um einen dieser beiden Notfallpläne umsetzen zu können, ist allerdings, dass man einen fixfertigen Plunder- oder Blätterteig im Kühlschrank hat (ich habe meistens einen auf Vorrat) Dann is alles kein Problem mehr.. auch am Sonntag nicht :)

Zubereitung Zwetschken-Plunder

Die komplette Zubereitung dauert insgesamt nur 20 Minuten und wenn dann die Freundin vor der Tür steht strömt ihr schon der leckere Duft von frisch Gebackenem entgegen..  Glaubt ihr nicht? Beweis ich euch!   1 Minute : Backofen einschalten auf 180 ° Ober/Unterhitze , den Plunderteig auspacken und auf dem Backblech ausrollen 7 Minuten : Zwetschken waschen, aufschneiden, Kerne entfernen, auf dem Plunderteig verteilen und mit Zimt & Zucker bestreuen 10 Minuten : das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und für 10 Minuten backen. 2 Minuten: Blech wieder raus, kuz auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestreuen und in Stücke teilen Fertisch …. Geht schneller als einen Blogpost vor zu bereiten ;)

Wenn man allerdings mehr Zeit hat und einen ‘echten’ Marillen / Zwetschkenfleck backen möchte, dann kann ich euch dieses Rezept wärmstens empfehlen. Frisch aus dem Ofen und noch warm ist dieses Wiener Original ein Gedicht.

schnelles Zwetschken-Plunder  © Wiener Wohnsinn
schnelles Zwetschken-Plunder  © Wiener Wohnsinn

COMMENTS
EXPAND

[…] – Besucher – Plan B immer umsetzen kann (wer sich nnun fragt, was das denn ist, kann hier nachlesen), kann man sich im Herbst genügend Zwetschkenröster auf Vorrat einkochen. Denn eines […]

Powidl Tascherl, eine meiner Leibmehlspeisen!! Während meiner Studienzeit, erste eigene Küche und so, habe ich mit meinem damals Freund, jetzt Mann versucht sie selber zu machen. Hälfte Kartoffeln, hälfte Mehl, das volle Programm – nur ohne Waage. Mein Mann musste drei mal bei Nachbarn klingeln, um noch Mehl zu erbetteln. Hinterher hatten wir so viele Tascherl, das wir unseren gesamten Block damit hätten versorgen können und nicht nur unsere 3 Freunde, die wir eingeladen hatten. Es war unsere erste Essenseinladung…..! Hach, ja…..!
Dein Zwetschgendatschi sieht auch total lecker aus. Da könnt’ ich mich auch reinlegen!
Liebe Grüße
Sandra

Wow, der Plan B sollte nicht soweit hinten im Alphabet kommen – denn ich finde B ist A+++.
Schöner post und tolle , verheißungsvolle pics.
LG
Susanne

Dein Plan B sieht sehr lecker aus!
Ich hoffe, deiner Tochter geht es schon etwas besser!
Liebe Grüße,
Markus

Bin jetzt auch auf deinem Blog gelandet, folge dir ja schon auf instagram ;-)
Hab auch immer Blätterteig im Kühlschrank, man weiß ja nie ;-)

Liebe Grüße
Gabriella

Bin jetzt auch auf deinem Blog gelandet, folge dir ja schon auf instagram ;-)
Hab auch immer Blätterteig im Kühlschrank, man weiß ja nie ;-))

Liebe Grüße
Gabriella

Also, ich bin bei sowas ja grausam – wer bei mir unangemeldet auftaucht, muss mit ‘ner Tasse Tee und ‘nem warmen Händedruck Vorlieb nehmen, wenn ich nicht grad zufällig gebacken habe ;) … Sieht aber sehr lecker aus, so ein schneller Kuchen ist natürlich klasse ^^. Deiner Tochter wünsche ich gute Besserung!

Liebe Grüße,
Mareike

Mhhmmm…lecker! Ich komm mal kurz vorbei, bekomm ich dann ein Stück? :)
Mittelohrentzündungen hatte ich als kleines Kind laufend am Stück – schrecklich. Was am besten hilft: In ein Baumwolltuch kleingeschnittene Zwiebel einwickeln, kurz in der Mikrowelle erhitzen und dann auf das Ohr legen. Damit das ganze hält, sollte deine arme Tocher ein Stirnband aufsetzen. Danach stinkt man wie Zwiebelkuchen, aber der Druck entweicht.
Und noch dazu schön abschwellendes Nasenspray sprühen, damit der Druck auch von innen abnimmt.

Viel Glück und gute Besserung deiner Tochter!

Fertiger Blätterteig ist der beste Freund der modernen Frau! Zack und schwupps – lecker :D
Ich wünsche Deiner Tochter eine schnelle Genesung. Liebe Grüße

gute besserung! blätterteig ist auch bei mir genau für solche ungeplanten fälle immer im kühlschrank ;)
liebe grüße
dania

Das sieht echt lecker aus! Deiner Tochter wünsche ich ganz gute und schnelle Besserung!

Alles Liebe,
Corinne

Coco’s Cute Corner

Endlich wieder Zwetschgenzeit. :)
YUMMY!

Viele liebe Grüße
Sandra

Köstlich! So einen Plan B und C sollte ich mir auch mal zulegen. Mein Plan B ist meistens der Bäcker an der Ecke :))
Gute Besserung an deine Tochter. Ohrenschmerzen sind fies :(
GGGGGLG Jana

Lecker und ich bin beeindruckt, dass du noch so schöne Bilder machen konntest, das fällt bei mir in Eile meiste hinten rüber:)
Liebe Grüße, Christina

ADD A COMMENT