7. 9. 2020

{top 10} Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle

Über DEN wichtigsten Bereich im eigenen Zuhause kann man streiten. Für den einen ist es das Wohnzimmer mit der großen Sofaecke, für den anderen ist es das Bett. Dabei vergisst man oft, wie essentiell der Essbereich ist. Man verbringt gefühlt die Hälfte des Familienlebens am Esstisch. Hier wird nämlich nicht nur gegessen, sondern auch diskutiert, gespielt, gelacht und Pläne geschmiedet. Der zentrale Umschlagplatz einer Familie, ein Ort der Geselligkeit. Seit der Corona Pandemie hat der Essbereich noch eine weitere Funktion eingenommen – die des Arbeitsplatzes. Denn nicht jeder hat das Glück in seinen eigenen 4-Wänden einen separaten Raum mit Schreibtisch zu haben. Sehr oft musste in den Wochen des Lockdowns der Esstisch für Büroarbeit und Zoom Meetings herhalten.

Auch wir haben während Covid-19 viel Zeit am Esstisch verbracht und schmerzlich erkannt, wie wenig Aufmerksamkeit wir diesem Bereich geschenkt hatten. Dabei ist es der wichtigste und sozialste Platz im ganzen Haus. Aber nicht nur der Tisch ist von enormer Wichtigkeit, sondern vor allem bequeme Stühle. Sind es doch die Vierbeiner, die zum Verweilen einladen. Aber nicht nur die Bequemlichkeit spielt eine Rolle, sondern auch das Optische ist ein wesentlicher Bestandteil, wenn es um den Essbereich geht.
Daher zeig ich euch heute meine TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle . Viel Spaß beim Lesen!

“DEN Stuhl gibt es nicht. Der perfekte Stuhl, das ist eine Aufgabe, die nie ganz erledigt sein wird!“   

TOP 10: Die schönsten Designer Esszimmerstühle

TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle

1. Wishbone Chair von Carl Hansen & Søn

Fangen wir gleich mit dem Urheber des oben erwähnten Zitates an: Der Architekt Hans J. Wenger hat 1949 einen der bekanntesten Designklassiker überhaupt entworfen. Der CH24 aka Wishbone Chair ist momentan aus keinem interioraffinen Insta-Feed wegzudenken. Er gehört wohl zu einem der berühmtesten Möbelstücke weltweit und erlebt seit wenigen Jahren einen regelrechten Boom. Markanteste Details sind wohl die Y-förmige Lehne, die an eine Wünschelrute erinnert sowie die aus 120 Metern Papierkordel handgearbeitete Sitzfläche. Seit 1950 wird der Stuhl von Carl Hansen & Son produziert. Auch wir konnten uns dem schicken Design nicht entziehen und haben für unseren Esstisch vier Exemplare aus Buchenholz geordert- und uns von Design Network GmbH beraten lassen – mehr dazu ganz bald.

Wishbone Chair von Hans J. Wenger - TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle
Image via Carl Hansen&Søn

2. S 64 / S 32 Freischwinger von Thonet

Der 1928 von Marcel Breuer entworfene Stuhl wird seit 1930 von Thonet produziert und ist weltweit der meist produzierte Freischwinger. Die Sitz- und Rückenlehne ist aus Wiener Geflecht gefertigt, das gebogene Gestell aus verchromtem Stahlrohr. Die markante Silhouette macht ihn zu einem zeitlosen Designklassiker der Bauhaus Ära, der nicht nur in Büros seinen Platz gefunden hat, sondern mehr und mehr in privaten Essbereichen zu finden ist. Das Modell mit Armlehnen ist S 64 und das Modell ohne Armlehnen hat die Bezeichnung S 32.

TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle - S32 / S 64 Thonet Stahlrohr Freischwinger Marcel Breuer
image via Thonet

3. Panton Chair von Vitra

Der 1960 von Verner Panton entworfene Kunststoff-Freischwinger gehört zu den Klassikern der Möbelgeschichte – eine Ikone des Designs des 20. Jahrhunderts. Seit seiner Einführung 1967 hat der Panton Chair von Vitra bedingt durch die technischen Fortschritte in der Kunststoffverarbeitung mehrere Produktionsphasen durchlaufen. Erst seit 1999 wird er serienmäßig von Vitra nach der Grundidee von Panton produziert. Die körpergerechte Form und das leicht flexible Material machen ihn zu einer komfortablen Sitzgelegenheit, die für den Innen- und Außenbereich gleichermaßen gut geeignet ist.

Panton S , Vitra Designklassiker © Wiener Wohnsinn
image via Vitra

4. AAC 22 About a Chair von Hay

AAC ist eine Stuhlserie des dänischen Labels HAY. Designer Hee Welling hat mit der schlichten aber prägnanten Kollektion ins Schwarze getroffen. Die Stühle fügen sich aufgrund ihrer Schlichtheit wunderbar in die verschiedensten Umgebungen ein. Ich habe mein Modell im Flur stehen und erfreue mich jeden Tag über den Anblick.

Der Stuhl ist in zahlreichen Varianten erhältlich. Es gibt passende Stuhlkissen aus Textil, unterschiedliche Untergestelle und mehrere Farben für die Schale aus Kunststoff. Mein Modell ist die Farbe Concrete Gray mit Stuhlbeinen aus Eiche, matt lackiert.

TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle - Hay About A Chair  © Wiener Wohnsinn

5. Serie 7 Stuhl von Fritz Hansen

Die Serie 7 von Fritz Hansen ist eine Ikone der modernen Möbelgeschichte und wurde 1955 von Arne Jacobsen entworfen. Seine einzigartige Form ist formschön, zeitlos und trotz seiner Einfachheit, oder gerade deswegen charakteristisch. Arne Jacobsen gilt als einer der bedeutendsten internationalen Möbeldesigner und Architekten Dänemarks des 20. Jahrhunderts. Aus seiner Feder stammten unter anderem auch der Egg Chair, Swan Chair, Drop Chair, Ant Chair , Little Giraffe und viele andere mehr.

Die Serie 7 gibt es in unterschiedlichen Farben und Ausführungen. Als Bürostuhl mit und ohne Armlehnen, als Barhocker, mit Vollpolsterung aus Stoff oder Leder sowie ganz klassisch aus Furnierholz.

TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle - Fritz Hansen Serie 7 Stuhl © Wiener Wohnsinn
Image via Fritz Hansen

6. Plastic Side Chair von Vitra

Wer kennt ihn nicht, den Eames Plastic Chair. Benannt nach den Schöpfern Charles und Ray Eames und eine Möbelikone seit 1950. Die beiden Designer wollten einen Stuhl entwerfen, der Formbarkeit, Festigkeit, angenehme Haptik und Eignung zur industriellen Verarbeitung vereint. Das Modell ist der erste industriell gefertigte Kunststoffstuhl der Möbelgeschichte und hat bis heute nichts von seinem Charme verloren.

Charles und Ray Eames präsentierten bereits 1950 eine Reihe von Untergestellen für unterschiedliche Sitzpositionen. Daraus sticht insbesondere das so genannte Eiffelturm-Untergestell hervor – ein filigranes Gestell aus Stahldraht in einer unvergleichlichen Kombination aus formaler Leichtigkeit und konstruktiver Stabilität.

TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle - James Plastic Side Chair - Designklassiker © Wiener Wohnsinn
Image via Vitra

7. In Between SK1 von &Tradition

Ein elegantes Stuhldesign von Sami Kallio, exklusiv für das Traditionsunternehmen &Tradition entworfen, welches trotz seines Massivholzes filigran wirkt. Den luftigen Look des In Between bewirken die großen Zwischenräume in der Rückenlehne. Seine Form erinnert ein wenig an den Wishbone Chair und sieht doch ganz anders aus. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen aus Eschen-, Eichen- und Walnussholz. Die Variante SK2 bietet zusätzlich eine Sitzpolsterung in verschiedenen Farben.

in Between SK! von And tradition - Designklassiker - Wiener Wohnsinn
Image via &Tradition

8. Tulip Chair von Knoll International

Die Designikone wurde 1957 vom finnischen Designer Eero Saarinen entworfen. Sitzschale und Standfuß bilden eine optische Einheit. Der Standfuß, der an eine Trompetenform erinnert ist eines der prägnanten Charakteristika dieses Klassikers des Industriedesigns. Zu dieser Serie, die von Knoll International vertrieben wird, gehört auch der bekannte Saarinen Table. Den Tulpenstuhl gibt es mit und ohne Armlehne und verschieden farbigen Sitzpolstern. In der Homestory von Katerina könnt ihr sehen, wie wunderschön der Tulip Chair als Gruppe im Esszimmer aussieht.

TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle - Tulip Chair Eero Saarinen -
Wiener Wohnsinnige Homestory Katerina

9. The Jeanneret Chair via Cassina

Wer auf Instagram aktiv ist, wird den Stuhl bereits das ein oder andere Mal gesehen habe. Momentan ist diese Ikone eine der am meist-gehypten Designs im Netz. Echte Vintage Modelle dieses Designs ergattert man zu horrenden Preisen, Cassina hat den Jeanneret Chair neu auferlegt und vertreibt ihn in Hommage an den Designer als Capitol Complex Chair.
Es gibt die Ausführung 055 ohne Armlehnen und die Ausführung mit Armlehnen – 051 namens Capitol Complex Office Chair.

Pierre Jeanneret, war ein Schweizer Architekt der mit seinem Cousin 2. Grades, dem berühmten schweizerischen-französischen Architekten Charles-Édouard Jeanneret-Gris (besser bekannt als Le Corbusier) zusammen am Bebauungsplan für Chandigarh, der Hauptstadt Pandschabs, arbeitete. Die indische Stadt entwickelte sich zu einem Wahrzeichen modernistischer Architektur und ist Geburtsort dieses Klassikers. Das Design des berühmten Stuhles besteht aus einem Teakholzrahmen, Sitzfläche und Rückenlehne sind mit Schilfrohr bespannt.

The Jeanneret Chair - Cassina Capitol Complex Chair
Image via Cassina

10. Thonet 214

Der von Michael Thonet entworfener Bugholzstuhl ist der Inbegriff des Wiener Kaffeehausstuhles. Der Deutsche Tischler und Möbeldesigner wurde 1841 auf der Koblenzer Messe von Prinz Metternich entdeckt, der ihn überzeuge mit seiner Familie nach Wien umzuziehen. Hier perfektionierte er das Bugholzmöbelverfahren und begründete das größte Möbelimperium des 19. Jahrhunderts. 1859 kreierte er den am meisten verkauftesten Stuhl weltweit, den Stuhl No. 14 – der heute als 214 noch immer von Thonet wird. Mit diesem Stuhl begann die Geschichte des modernen Möbels.

Mit diesem Klassiker möchte ich meinen Beitrag ” Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle ” abschließen und hoffe euch hat meine Auswahl und die dazugehörigen Informationen gefallen.

TOP 10: Die zehn schönsten Designer Esszimmerstühle  - 214 Thonet
Image via Thonet

COMMENTS
EXPAND

[…] nicht kanntet. Falls ihr nun Lust auf mehr TOP 10 Beiträge habt, die schönsten Pendelleuchten und Best-Of Esszimmerstühle sind bereits […]

[…] euch meine erste Favoritenunde mit den Designstühlen so gut gefallen hat, möchte ich gern heute mit der nächsten Kategorie weitermachen. Ich habe mir […]

ADD A COMMENT